Michael Ballweg

In einem Video vom 17. Februar 2022 wendet sich Schwurbelikone Michael Ballweg an die Menschen und bittet um Geld. Viele Berliner erinnern sich noch an ihn. Das ist jener, der am 29. August 2020 in Berlin angekündigt hat, dass er gekommen sei, um zu bleiben, bis die Grundrechte wieder hergestellt seien. Am nächsten Vormittag reiste er aus seinem Hotel ab.

Ballweg teilte mit, dass ihm seine Kunden die Verträge gekündigt hätten. Das ist traurig und ehrlich gesagt auch ein ekelhaftes Verhalten der Kunden. Ideologie darf niemals bestimmend für wirtschaftliches, rationales Verhalten sein. Allerdings ist auch der Grund der Kündigungen der Kunden unklar. Ballweg hatte bis vor einem halben Jahr noch versucht, sich über Pressemitteilungen im Gespräch zu halten. Seitdem wurde es still um den einstigen Corona-Rebell.

Ballweg hat viel demonstriert und es ist ihm anzurechnen, dass er eine große Masse an Menschen mobilisieren konnte. Doch glauben viele mittlerweile, dass diese Menschen einfach da warn und Michael Ballweg zur rechten Zeit am rechten Ort. Doch er hat nichts draus gemacht, hat Events abgehalten, Partys, große Grundrechtsfeiern, sich selbst inszeniert. Aber bewirkt hat er gar nichts. Er hat ein unglaublich großes Potential an Protestlern verheizt, die sich danach enttäuscht zurückgezogen haben. Das nehmen ihm bis heute viele übel.

Jetzt beschwert er sich darüber, dass seine Bankkonten gekündigt wurden, seine Social-Media-Kanäle gelöscht wurden. Das erlitten schon viele. Doch die Frage ist, was diese gemacht haben. Sie haben ein neues Konto eröffnet und erstellen gar nicht erst Social-Media-Kanäle, teilweise auch aus ideologischen Gründen heraus, weil sie solche „Firmen“ nicht unterstützen möchten.

Für Ballweg ist das offenbar ein Grund, Geld zu fordern. Er hat sich auch nichts aufgebaut mit seiner Berühmtheit, keinen Shop, aber auch so nichts getan für sein Auskommen oder seine Akzeptiertheit. Stattdessen hat er in Berlin Akkreditierungsanfragen von Millionenmagazinen wie Stefan Raven News ignoriert und wundert sich jetzt. Welche Bewerbungen Ballweg rausgeschickt hat, um zum Beispiel in einem Angestelltenverhältnis zu arbeiten, teilte er auch nicht mit. Er bat lediglich um Geld und zwar um viel. Er teilte auch mit, dass er in Deutschland bleiben werde und spielte damit vermutlich auf seinen Kollegen Schiffmann an.

Natürlich weiß auch unser Chefredakteur Stefan Raven selbst, dass man immer mal in finanzielle Schwierigkeiten kommen kann, wenn man sich gegen das Establishment auflehnt. Doch was Ballweg hier abzieht, ist zu dünn. Wir haben Fragen. Wissen aber aus bisherigem Verhalten, dass man bei ihm keine kritischen Fragen beantwortet.

Newsletteranmeldung

Werbung

EcoFlow DELTA Powerstation 1260 Wh mit Solarpanel 160 W
EcoFlow DELTA Powerstation 1260 Wh mit Solarpanel 160 W

1.799,00 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

EcoFlow DELTA Powerstation 1260 Wh mit Solarpanel 160 W

Die EcoFlow DELTA  Powerstation mit Solarpanel setzt neue Maßstäbe bei batteriegespeisten Stromgeneratoren.

An diese Powerstation kann eine Vielzahl von Geräten angeschlossen werden, welche überall und stundenlang mit Strom versorgt werden. Sie hat eine enorme Akkukapazität von 1260 Wh. Ein 100-Watt-Gerät kann damit etwas länger als 12 Stunden betrieben werden.

Dank patentierter EcoFlow X-Stream-Technologie kann die EcoFlow DELTA 10-mal schneller aufgeladen werden als herkömmliche tragbare Powerstations. Die Aufladung an der Steckdose von 0 auf 80 Prozent erfolgt in weniger als einer Stunde, die vollständige Ladung benötigt maximal 2 Stunden.

Der integrierte Wechselrichter hat eine Dauerleistung von 1800 Watt und erzeugt eine reine Sinuswelle. Es können also auch empfindliche Geräte damit betrieben werden sowie nahezu alle Haushaltsgeräte und Elektrowerkzeuge.

Die Powerstation ist mit 4 Netzsteckdosen, 4 USB-Standard-Ausgängen, 2 USB-C-Ausgängen und einem 12-Volt-Kfz-Anschluss ausgestattet. Somit können Sie 11 Geräte gleichzeitig laden oder betreiben, sodass Sie sich auch unterwegs ganz wie zu Hause fühlen.

Das mitgelieferte EcoFlow 160-Watt-Solarpanel ist darauf ausgelegt, in Kombination mit der EcoFlow Powerstation jederzeit maximale Leistung zu erzeugen. Das kompakte Solarpanel ist trag- und faltbar und wiegt nur 7 Kilogramm. Ob Camping oder Outdoor-Aktivitäten: Klappen Sie das Solarmodul einfach auf und speichern Sie schon in wenigen Sekunden Solarenergie in der Powerstation. Das Solarmodul hat einen hohen Wirkungsgrad von 21 bis 22 Prozent. Der intelligente Algorithmus des EcoFlow MPPT-Ladereglers sorgt dabei für eine bestmögliche Effizienz auch unter widrigen Wetterverhältnissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.