Mallorca

Nach Aufhebung der Reisewarnungen und Buchungsansturm rät die Bundesregierung vom Urlaub auf der Baleareninsel Mallorca ab, während der bayerische Ministerpräsident Markus Söder eine Testpflicht für Mallorca-Rückkehrer fordert. Hotels und Gastronomie im Inland müssen dagegen weiter geschlossen bleiben.

Der Fraktionsvorsitzende der AfD im Deutschen Bundestag Alexander Gauland kommentiert:

„Die absurden und widersprüchlichen Ansagen zum Osterurlaub sind eine Zumutung an den gesunden Menschenverstand. Wenn die Bürger sich verhalten, wie die Politik es ihnen nahelegt, werden sie dafür prompt mit neuen Ermahnungen und Verboten überschüttet. Urlaub im eigenen Land verbieten, aber nach Mallorca freigeben und dann den Bürgern sagen, dass sie trotzdem nicht hinfliegen sollen – das ist rational nicht nachvollziehbar und offenbart die ganze Unsinnigkeit der Corona-Politik dieser Bundesregierung.

Für Hotellerie und Gastgewerbe in Deutschland ist es ein Schlag ins Gesicht, wenn sie weiter auf unabsehbare Zeit auf eine Wiederöffnung warten müssen, während Auslandsreisen wieder möglich sind und der Umsatz so in andere Länder umgelenkt wird. Unzählige Betriebe stehen bereits vor dem Zusammenbruch, bei einer neuerlichen Lockdown-Verlängerung droht ein Massensterben für eine ganze Branche. Je länger sich die Bundesregierung an ihrer kopflosen und gescheiterten Lockdown-Politik klammert, desto größer werden die irreparablen Schäden für unsere Volkswirtschaft.“

Newsletteranmeldung


Werbung

Das Wörterbuch der Lügenpresse
Das Wörterbuch der Lügenpresse

22,99 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Verlag: Kopp Verlag

gebunden mit Schutzumschlag, 383 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Warum eine ideologisch manipulierte Sprache unser Denken blockiert – und was wir dagegen tun können

Schluss mit der Sprachmanipulation durch die »Qualitätsmedien«! Der Bestsellerautor Thor Kunkel erklärt anhand von circa 300 teils illustrierten Beispielen, wie Begriffsumdeutungen den gesunden Menschenverstand ausschalten sollen.

Durch Sprachregelungen errichtet eine gleichgesinnte Obrigkeit aus Politikern und Journalisten immer neue moralische Denkblockaden, die eine kritische Auseinandersetzung mit den Realitäten verhindern sollen. Denn was nicht gedacht werden kann, kann auch nicht artikuliert werden.

Sprache als Werkzeug der Repression und Gedankenkontrolle

Die von den staatstragenden Medien vorangetriebene Infantilisierung der deutschen Sprache, einst eine der präzisesten Sprachen der Welt, hat inzwischen groteske Ausmaße erreicht. Ein Blick in die deutschen Gazetten zeigt: Sie quellen über von Worthülsen, Begriffsumdeutungen, halbwahren Floskeln, wohlfeilen Mustersätzen, linguistischen Simplifizierungen, Kampfbegriffen und ewig gleichen linkspädagogischen Argumentationsmustern, die das Denken der Menschen normieren, ja ausschalten sollen.

Man muss kein Linguist sein, um in diesem Gesinnungsdiktat, das erwachsenen Menschen verbieten will, so zu sprechen, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist, eine volkspädagogische Erziehungsmaßnahme zu erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.