Arzt Corona

Detlev Spangenberg, gesundheitspolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, warnt die Bundesregierung davor, zunehmend entgegen wissenschaftlicher Erkenntnisse zu handeln. Spangenberg fordert die Bundesregierung auf, in der Corona-Politik endlich umzusteuern:

„Während sich mit drei weltweit führenden Epidemiologen in der ‚Great Barrington‘-Erklärung die wissenschaftliche Stimme der Vernunft zu Wort meldet, fordert die Kanzlerin die Bürger auf, wann immer möglich, zu Hause zu bleiben.

Die Bundesregierung warnt vor dem ‚Beginn einer wirklich großen zweiten Welle‘ und schürt weiter Panik, dagegen fordern ausgewiesene Experten, wie zum Beispiel führende Epidemiologen der Universitäten Oxford, Stanford und Harvard in der ‚Great Barrington Erklärung dazu auf, zu einem normalen Leben zurückzukehren und die sogenannten Lockdown-Maßnahmen zu beenden.

Auch eine Gruppe von Wissenschaftlern, Kassenmanagern und Medizinern um den renommierten Gesundheitsökonomen Gerd Glaeske hat Bund und Ländern vorgeworfen, mit falschen Konzepten auf die steigende Zahl von Corona-Infizierten zu reagieren.

Und sogar der Leiter des bayerischen Gesundheitsamts rebelliert inzwischen. Die Bundesregierung und die Landesregierungen verschlimmern die Kollateralschäden immer weiter. Akut betroffen sind jetzt vor allem erneut die Gastronomie und die Reisebranche. Letztlich trifft es aber die gesamte Wirtschaft und damit auch das deutsche Gesundheitssystem.

Die Bundesregierung muss in der Coronapolitik endlich umsteuern und alle Lockdown-Maßnahmen sofort beenden, um weiteren Schaden von unserem Land abzuwenden.“

Newsletteranmeldung

Werbung

Werbung

Das Wörterbuch der Lügenpresse
Das Wörterbuch der Lügenpresse

22,99 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Verlag: Kopp Verlag

gebunden mit Schutzumschlag, 383 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Warum eine ideologisch manipulierte Sprache unser Denken blockiert – und was wir dagegen tun können

Schluss mit der Sprachmanipulation durch die »Qualitätsmedien«! Der Bestsellerautor Thor Kunkel erklärt anhand von circa 300 teils illustrierten Beispielen, wie Begriffsumdeutungen den gesunden Menschenverstand ausschalten sollen.

Durch Sprachregelungen errichtet eine gleichgesinnte Obrigkeit aus Politikern und Journalisten immer neue moralische Denkblockaden, die eine kritische Auseinandersetzung mit den Realitäten verhindern sollen. Denn was nicht gedacht werden kann, kann auch nicht artikuliert werden.

Sprache als Werkzeug der Repression und Gedankenkontrolle

Die von den staatstragenden Medien vorangetriebene Infantilisierung der deutschen Sprache, einst eine der präzisesten Sprachen der Welt, hat inzwischen groteske Ausmaße erreicht. Ein Blick in die deutschen Gazetten zeigt: Sie quellen über von Worthülsen, Begriffsumdeutungen, halbwahren Floskeln, wohlfeilen Mustersätzen, linguistischen Simplifizierungen, Kampfbegriffen und ewig gleichen linkspädagogischen Argumentationsmustern, die das Denken der Menschen normieren, ja ausschalten sollen.

Man muss kein Linguist sein, um in diesem Gesinnungsdiktat, das erwachsenen Menschen verbieten will, so zu sprechen, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist, eine volkspädagogische Erziehungsmaßnahme zu erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.