Franziska Giffey

Familienministerin Giffey verzichtet auf den Doktortitel um „weiteren Schaden von ihrer Familie, ihrer politischen Arbeit und ihrer Partei abzuwenden“, hält aber an ihrem Posten als Familienministerin fest.

Der familienpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Martin Reichardt, erklärt dazu:

„Die einzig richtige Konsequenz ist der Rücktritt der Bundesfamilienministerin.

Bei dem konservativen Minister zu Guttenberg  stellte die SPD die Forderung auf ‚Kein Lügner im Kabinett‘, an diese Forderung möchte ich die SPD und Frau Giffey erinnern. Aber wahrscheinlich besteht in Deutschland im Jahr 2020 ein Unterschied zwischen einem linken Politiker, der dazu noch eine Frau ist, und einem konservativen ‚alten weißen‘ Mann.

Frau Giffey, treten Sie zurück, um Schaden von Familien und Kindern, und damit von Deutschland abzuwenden.“

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.