© BMG - Jens Spahn

Zu den Berichten über den Versuch des Bundesgesundheitsministeriums, unbrauchbare Corona-Masken zu entsorgen, teilt die Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Alice Weidel, mit:

„Das skandalöse Verhalten von Gesundheitsminister Jens Spahn im Zusammenhang mit unbrauchbaren Masken aus China muss umfassend aufgeklärt werden. Der Gesundheitsminister darf sich hier nicht aus der Verantwortung stehlen.

Es ist ein unerhörter Vorgang, dass ein Minister mit zwielichtigen Verhalten versucht, sein Fehlverhalten zu vertuschen. Dass geplant war, die nutzlosen Corona-Masken an sozial Schwache, Behinderte und Obdachlose zu verteilen, um die Masken zu entsorgen, ist unglaublich und im höchsten Maße unanständig.

Statt sich darum zu kümmern, wie er in dieser Affäre am besten sein Gesicht wahren und die unbrauchbaren Masken im Wert von einer Milliarde Euro möglichst politisch geräuschlos ‚verschwinden‘ lassen kann, muss Spahn jetzt umfassen für Aufklärung sorgen und die Verantwortung übernehmen. Die Öffentlichkeit hat ein Recht darauf, lückenlos über die Vorgänge informiert zu werden und zu erfahren, wie es passieren konnte, dass eine Milliarde Euro aus Steuergeldern für unbrauchbare Corona-Masken ‚verbrannt‘ worden sind.“

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.