Stephan Brandner

Berlin (ots)Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) hat den Weg für Impfungen von Kindern mit dem Covid-19-Impfstoff von BioNTech und Pfizer freigemacht. Der zuständige EMA-Ausschuss empfahl eine Erweiterung der Zulassung auf Kinder ab fünf Jahren. Bislang ist der Impfstoff in der Europäischen Union ab zwölf Jahren zugelassen.

Stephan Brandner, stellvertretender Bundessprecher der Alternative für Deutschland, warnt eindringlich davor, Kinder zum Impfen gegen das Covid19-Virus zu drängen. Schließlich seien die Langzeitfolgen der Impfung grade für Kinder vollkommen unklar – die Infektionsverläufe bei Kindern aber in den allermeisten Fällen sehr mild.

„Bislang gibt es keine Empfehlung der STIKO zur Kinderimpfung und ich kann nur eindringlich davor warnen, diese herauszugeben. Kinder sind nicht die Pandemietreiber, die Impfung zeigt nur eine sehr beschränkte und kurzfristige Wirkung: es gibt keinen Grund – außer vielleicht Geldmacherei – die Impfung auf Kinder auszudehnen. Demgegenüber stehen die Risiken und Nebenwirkungen der Impfung in keinem Verhältnis zum Nutzen. Daher Hände weg von den Kindern!“

Newsletteranmeldung

Werbung

Werbung

Das wahre Gesicht des Dr. Fauci
Das wahre Gesicht des Dr. Fauci

29,99 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

»Dieses Buch ist Anthony Faucis schlimmster Albtraum!« Mikki Willis, Filmregisseur

Als Direktor des National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) gibt Dr. Anthony Fauci jährlich 6,1 Milliarden Dollar an Steuergeldern für die wissenschaftliche Forschung aus. Das erlaubt ihm, die Themen, deren Inhalte und die Ergebnisse der wissenschaftlichen Gesundheitsforschung auf der ganzen Welt zu diktieren. Fauci nutzt die ihm zur Verfügung stehende finanzielle Macht, um außergewöhnlichen Einfluss auf Krankenhäuser, Universitäten, Fachzeitschriften und Tausende einflussreicher Ärzte und Wissenschaftler auszuüben, deren Karrieren und Institutionen er ruinieren, fördern oder belohnen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.