Christine Aschenberg-Dugnus

Zur Debatte über Corona-Auffrischungsimpfungen erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion Christine Aschenberg-Dugnus:

„Es ist verfrüht, wenn ohne eine wissenschaftliche Empfehlung der Ständigen Impfkommission mit Corona-Auffrischungsimpfungen begonnen wird. Denn die Ständige Impfkommission hat bereits angekündigt, zeitnah eine Empfehlung zu veröffentlichen. Diese sollte abgewartet werden, anstatt durch vorgezogene politische Entscheidungen die Wissenschaft wie schon bei den Impfungen von Kindern und Jugendlichen unter Druck zu setzen. Alles andere wäre eine erneute Verunsicherung der Bürger. In einem so sensiblen Bereich ist eine sorgfältige Prüfung schließlich von entscheidender Bedeutung. Denn auf der Grundlage von Daten können vernünftige Entscheidungen getroffen und Unsicherheiten vermieden werden. Das unabgestimmte Vorgehen bei den Auffrischungsimpfungen passt aber leider zu der insgesamt katastrophalen Pandemiebekämpfung der Bundesregierung.“

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.