Arbeitsamt

Berlin: (hib/CHE) – Von April 2020 bis März 2021 haben sich laut Bundesregierung insgesamt rund 123.000 Selbständige neu in den Jobcentern gemeldet. Das sind 106.000 mehr als im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres, wie die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/28585) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (19/28222) unter Hinweis auf Daten der Bundesagentur für Arbeit schreibt. Von den seit April 2020 zugegangenen Selbständigen waren demnach im März 2021 noch rund 69.000 als Arbeitsuchende (mit einer Meldedauer von weniger als zwölf Monaten) bei den Jobcentern gemeldet. Im Vorjahresmonat waren rund 10.000 Selbständige mit einer Meldedauer von weniger als zwölf Monaten bei den Jobcentern gemeldet.

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.