Im Koalitionsvertrag der sogenannten Ampel-Koalition ist die Einführung einer sogenannten Väterzeit festgeschrieben. Bundesfamilienministerin Anne Spiegel (sic!) möchte diese Einführung jetzt umsetzen. Doch täuscht dies über die tatsächlichen Intentionen der Grünen und ihrer Partner hinweg.

Bei der Väterzeit soll es um eine zweiwöchige bezahlte Auszeit für Väter gehen, die diese nach der Geburt ihres Kindes zusätzlich zu der Mutterzeit der Mütter nehmen können, ohne dass sie dafür Urlaub einreichen müssten.

Das klingt in den Ohren vieler junger Menschen, die eine Familie gründen möchten und nicht schon dem Gendergaga anheim gefallen sind, sehr verlockend. Doch handelt es sich dabei tatsächlich um eine nutzlose Maßnahme, die über die eigentliche familienfeindliche Politik der Grünen hinwegtäuscht. Das haben uns vergangene Erfahrung mit der linksextremen Verbots- und Bevormundungspartei gezeigt, zuletzt auf Bundesebene in den Kabinetts von Gerhard Schröder unter Vizekanzler und Außenminister Joschka Fischer, der ein vorbelasteter linksextremer Gewalttäter und Feind Deutschlands ist.

Denn gerade die Grünen und ihren übrigen linksextremen und linken Verbündeten waren, die es mit zu verantworten haben, dass Mütter kaum noch Zeit haben für ihre Kinder und ein Vater trotz 46-Stundenwoche und Ausbildung mit seinem Gehalt eine Familie nicht mehr ernähren kann. Die Kinder sollen in sogenannte Kitas abgeschoben werden. Natürlich bieten diese Konzepte für diejenigen Familien, wo beide wirklich arbeiten wollen, eine optimale Entlastung. Doch wird diese Gangart zu sehr ausgeweitet, so dass viel zu viele Menschen sich genötigt sehen, ihre Kinder dort hinzugeben. Den Erziehungseinfluss in linksgrüner Manier nehmen dort meistens handverlesene Erzieher vor, die nach einem Konzept der jeweiligen Kommune oder des Bundeslandes arbeiten, welches primär von Linksextremisten verfasst wurde. Damit entgleiten vielen Eltern die Kinder, so dass diese kaum noch einen prägenden Einfluss auf die soziale Erziehung ihrer Kinder haben.

Genau das ist es, was die Grünen auch wollen und sie werden das nicht abschaffen, sondern mit allen Mitteln befeuern.

Newsletteranmeldung

Werbung

Werbung

Perfekte Krisenvorsorge
Perfekte Krisenvorsorge

9,99 €** 19,95 €

Sonderausgabe in anderer Ausstattung

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Verlag: Kopp Verlag

Heute schon an morgen denken:
Was Sie heute tun sollten, um morgen nicht zu den Krisenverlierern zu gehören!

Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste.

Versandkostenfrei beim Koppverlag innerhalb Europas bestellen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.