Endzeit

Immer wieder hat sich gezeigt, dass „unsere“ Regierenden fernab der Realität zu leben scheinen und jeglichen Bezug zum Volk verloren haben. Die eigene Tasche, eigene Vorteile und Ideologie – oftmals verblendet und mit Hass auf Andersdenkende ausgefüllt – sind die waren Triebfedern des politischen Handelns. Zu kommenden Montag gelten bundesweit ungeheuerliche Corona-Regeln. Oberflächenjournalisten wie bei der Bild versuchten vergeblich darüber aufzuklären, was diese Regeln bedeuten. Doch dabei lassen diese gewollt oder ungewollt entscheidende Punkte weg. Was genau diese Regelungen für den Arbeitnehmer bedeuten, erfahrt ihr in diesem Bericht.

So manipuliert die Pharmaindustrie

Besonders die älteren Semester unserer Leserschaft kennen noch das Lügenkonstrukt um Statine. Das sind cholesterinsenkende Medikamente. Die Pharmaindustrie hatte es geschafft, teilweise Cholesterinwerte von 200 als behandlungsbedürftig zu vermarkten (das muss man hier wirklich so nennen). Ärzte hatten dies geglaubt, da sie durch Milliardenprogramme falsch informiert wurden. Millionen Menschen kostete dies weltweit das Leben. Heute wissen die meisten Menschen, dass ein Wert von 250 bis 300 vollkommen normal ist und er auch einmal darüber liegen kann, ohne dass es negative Folgen hat. Es gibt laut einschlägigen Studien und Untersuchungen keinen vernünftigen Grund, die Cholesterinwerte zu senken. Auch können diese Werte durch unsere Nahrung nur geringfügig und für kurze Zeit erhöht werden. Bewegungsmangel, Adipositas und Rauchen sind hier die Ursachen von schlechten Werten und können durch eine Anpassung des Lebensstils geändert werden. Die Millionen Toten bringt das nicht zurück, soweit kommen konnte es aber nur, weil Zulassungsbehörden und Politiker von der Pharmaindustrie gekauft wurden. Prof. Peter C. Gøtzsche weist dies eindrucksvoll in seinem medizinischen Standardwerk „Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität“ nach. Auch Spiegelredakteur Markus Grill wies mit seinem Buch „Kranke Geschäfte – Wie die Pharmaindustrie uns manipuliert“ darauf hin.

Es ist kein Geheimnis, dass die Pharmaindustrie aus Profitgeier ca. eine halbe Milliarde (sic!) Menschen tötete. Aufgrund zahlreicher Indizien ist auch bei der gegenwärtigen Corona-Pandemie davon auszugehen, dass es sich um keine Pandemie, sondern die professionelle und kostenintensive Vermarktung eines experimentellen Impfstoffes handelt, der nur den Zweck hat, dass einige Menschen noch reicher werden. Nach dem Bankensektor ist die Pharmaindustrie die zweitmächtigste Lobby der Welt. Auf Drängen und Druck dieser Industrie hat die Regierung unter stetigem Brechen von Zusagen gegenüber den Wählern immer wieder schärfere Maßnahmen und Sanktionen beschlossen, um eine Impfung voranzutreiben. Nebenwirkungen und Todesfälle werden dabei verschwiegen oder „schöngelogen“. Kritiker, egal ob mündiger Mensch mit Gewissensbissen oder hochangesehener Experte und Virologe, gelten gemeinhin als Verschwörungstheoretiker. Eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit berechtigter Kritik findet nicht statt. Szenen wie in einer Diktatur. Die neueste Schikane, um den „Impffortschritt“ zu steigern, hat Namen wie 3G, 2G, 2G-plus, etc. Diese Namen sind einprägsame Schlagworte von Marketingexperten. Hätten alle drei Optionen unterschiedliche Namen, würden sich diese tatsächlich nicht so weit verbreiten lassen.

Angriff der Eliten für höhere Impfquote

Was diese Kampfbegriffe bedeuten, ist wohl jedem unserer Leser klar. Doch welche Schwierigkeiten, bzw. Unmöglichkeiten und welche kranke kriminelle Energie hinter den Details stecken, ist den wenigsten bekannt. Besonders einleuchtend ist ein Beispiel aus einer Berliner Diskothek, wo es zu einem Coronaherd gekommen sein soll. In dieser Diskothek galt 2G. Also nur Geimpfte und Genesene hatten Einlass. Denn das übersehen linientreue Impfbeführworter in ihren Hassbotschaften und Denunziationen: Geimpfte können laut Studien und Untersuchungen der Impfstoffhersteller, laut aussagekräftigen Experten wie Prof. Streeck, aber auch RKI-Chef Dr. Wieler und Charité-Professor Drosten, genau so ansteckend und Überträger sein, wie Ungeimpfte. Warum ausgerechnet diese nun keinen Test machen sollen, kann nur damit erklärt werden, dass Ungeimpfte sich ihren „Pieks“ abholen sollen.

Ab Montag nun soll auf Arbeitsstellen und in Nah- und Fernverkehr 3G gelten. Für Ungeimpfte heißt das, bei einem Verstoß können je nach Fall Kosten zwischen 125 und 25.000 Euro fällig werden. Wenn man von dem Irrsinn absieht, dass Geimpfte kein minderes Risiko darstellen als Ungeimpfte – sofern man die Mär von der Pandemie glauben möchte – hört sich das beim ersten Lesen gar nicht so schlimm an. Spucktest machen bei fehlender Impfung oder Genesung und gut. Doch so einfach ist es leider nicht. Sonst hätte man dieses System nicht ins Rollen gebracht.

So laufen 2G, 3G und 2G-plus wirklich ab

Der Arbeitgeber ist verpflichtet, den Arbeitnehmern zwei Mal pro Woche kostenlos einen Schnelltest zur Verfügung zu stellen. Diese sollen sich aber täglich testen lassen. Die kostenlosen Bürgertests, die kaum zu bekommen sind, da die Testzentren zum größten Teil abgebaut und nur mit erheblichen Fahrweg zu erreichen sind, gibt es einmal pro Woche. Ein Arbeitsmonat hat durchschnittlich 21 Werktage. Zieht man die wöchentlichen Bürgertests ab, bleiben 17 Werktage übrig. Vier Mal zwei Tests vom Arbeitgeber ergibt 9 Tests pro Monat, die der Arbeitgeber aus eigener Tasche zahlen muss. Dieses Tests kosten in Apotheken zwischen 12 und 25 Euro. Das ergibt monatliche Kosten zwischen 108 und 225 Euro. Für Zeitarbeiter, Geringverdiener, Freiberufler, Teilzeitbeschäftigte, Rentner, die wegen zusätzlicher Steuern die Rente aufbessern müssen, und Anderen ist dies nicht zu bewältigen, gar der Todesstoß. In einer anonymen Umfrage unter Ungeimpften teilten daher fast 50 % der Befragten mit, dass sie sich ab kommenden Montag krankmelden werden und das längerfristig und auf unbestimmte Zeit. Denn eine andere Option haben diese Menschen aktuell nicht. Doch für Rentner und Freiberufler bleibt auch dieser Weg verwehrt, er führt geradewegs in den finanziellen Ruin. Es wird absehbar die größte Krankschreibewelle in der deutschen Geschichte kommen und die wirtschaftlichen Einbußen für Unternehmen und Bruttosozialprodukt werden verherrend sein.

Doch damit nicht genug. Ein Test, der ohne Zeugen gemacht wurde, ist ungültig. Das bedeutet, man muss diesen Test z. B. vor Arbeitsbeginn auf der Arbeit vor Zeugen machen. Braucht man als alleinstehender Haushalt also montags zwei Tests, damit man mit den Öffentlichen zur Arbeit fahren kann, denn auch hier gilt die 3G-Regel? Die oben genannten Kosten wären noch höher. Verweigert man den Test, kann es nicht nur horrende Ordnungsgelder geben, sondern der Chef hat auch das Recht, eine Abmahnung, bzw. im Wiederholungsfall eine Kündigung auszusprechen. Das Geld für nicht erbrachte Arbeitsleistung – da Test verweigert (und sei es aus Kostengründen, weil der Chef nur Mindestlohn zahlt) – muss der Arbeitgeber nicht zahlen. Warum noch kein Unternehmen gegen diese Regelung daher geklagt hat, ist unklar. Offenbar denkt man nicht so weit oder hofft auf billigen Ersatz in Anbetracht der 50 Millionen Flüchtlinge vor Polens Grenze. Es ist klar, wo diese hinwollen. Wir schaffen das und wir haben Platz. Was mit den über 30 % der Bevölkerung geschieht, die ungeimpft ist, steht in den Sternen. Diese stehen vor dem totalen Ruin. Aussitzen und hoffen scheint hier jedoch keine Alternative zu sein, denn die Regierenden haben gezeigt, wie ernst es ihnen ist. Sie wollen die mit der Pharmaindustrie vertraglich ausgehandelten 80 % durchgeimpften Deutschen mit allen Mitteln durchsetzen. Wie Stefan Raven News zu dieser Behauptung kommt? Das erfahrt ihr in den nächsten Tagen in unseren Topstories.

Newsletteranmeldung

2 Gedanken zu „Was die irren 3G- und 2G-Regeln ab Montag wirklich bedeuten“
  1. Ja richtig so!! Sollen die mächtigen die „Impfverweigerer“ richtig in die Mangel nehmen! (Ironisch gemeint denn: ) Es soll die Leute nicht in die Impfzentren treiben, sondern auf die Straße, um für Ihre Freiheit zu Demonstrieren!!! Und die Dem Glauben verfallen sind jetzt geimpft zu sein mit einer 💩💩💩die mehr schädigt und gar nicht schützt werden sich wundern, wenn diese spätestens nach 6 Monaten wieder als Ungeimpfte gelten! Mein Appell an Alle!! Holt diese politischen Sesselfurzer endlich von ihren warmen Sitzgelegenheiten im Reichstag! Nur haha! Das wäre ja gelacht, dass sich der deutsche Michel zur Wehr setzt, lieber hetzen und zerfleischen diese sich gegenseitig, als Demokratie und Freiheit zusammen vereint auf die Straße zu gehen! Früher konnte man wählen, zwischen Not und Elend! Jetzt ist man in Not, weil einem zum wählen nur noch Elend übrig bleibt. Elendig wird Deutschland zu Grunde gehen, mit samt der elendigen Bevölkerung welche in diesem Staat lebt. Elendig deswegen, weil diese viel zu lange zugeschaut haben, wie eine ehemalige FDJ- Sekretärin zu erst die Partei CDU platt gemacht und nebenbei mal eben das ganze Land in einem Trümmerfeld physisch wie psychisch verwandelt hat (schlimmer wie nach dem 2WK, denn nach dem 2WK sind die Schäden offensichtlich gewesen im Gegensatz zu jetzt, wo viele garnicht wo Schuh zu erst drück, merken es erst wieder an den Zuständen der kaputten Straßen Brücken usw. usw. ……und dies ganz ohne Bomben nein!!!, weil diese Frau vom elendigen Volk 15 Jahre Zeit bekommen hat, dies Schrittweise zu tun! Und den Rest, welcher da noch an Zerstörung eines ehemaligen Hoch -Industrie Landes zu erledigen ist, wird demnächst von SPD FDP und Grüne erledigt. Was!!!??? Kohleausstieg erst 2038, nichts da, jetzt wird bereits 2030 aus der Kohle ausgestiegen! Wer zahlt? Das elendige schon von Merkel und den Grünen verhasste dumme Deutsche Volk! Elend, ein Dorf im Harz, genauso wie Not, an diese beiden Wörtern, werden sich demnächst viele Menschen in Deutschland (aber auch in Europa und den USA etc. ) gewöhnen müssen. Es wird zunehmend Menschen geben, gut situiert, welche niemals daran gedacht haben, dass denen dies einmal passieren könnte, ja ganze Familien wird in nächster Zeit die echte Not bis hin zur Obdachlosigkeit heimsuchen! Leute welche sich hochnäsig zwei mal haben die Nadel in den Muskel stechen lassen und leichte bis schwere Nebenwirkungen davon trugen und dennoch oder erst recht die große Fresse gegen über den Ungeimpften haben ! Jeder aber auch wirklich jeder bezahlt den Preis, irgendwann für irgendetwas was er in der Vergangenheit aus Dummheit, Fahrlässigkeit, Bequemlichkeit, oder nur um den Preis der Freiheit, wegen zugelassen oder zugestimmt oder einfach mit sich machen lassen hat, und dies sind bei weiten nicht wenige!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.