Reichstag

Berlin Wie bereits berichtet, lassen zahlreiche Umstände darauf hindeuten, dass es von Seiten der Berliner Polizeiführung und des Senats des Innern gewollt war, dass eine kontrollierbare Gruppe von Menschen die Treppen des Reichstags besteigt. Die Demonstration von Staatenlos.info – Rüdiger Hoffmann – hatte gar keine Genehmigung des Innenministeriums für eine Demonstration im befriedeten Bezirk.

So eine wäre aber für eine Kundgebung im Regierungsviertel notwendig gewesen. Das Verwaltungsgericht ging bei der Kippung der Demoverbote durch den Berliner Senat davon aus, dass diese Genehmigung vorläge und genehmigte auch diese. Aber rechtlich hätte diese gar nicht stattfinden dürfen.

In Zusammenhang mit der akribischen Absperrung um das Regierungsviertel, wo zigtausende Menschen abgehalten wurden, vor der Demonstration am Reichstag teilzunehmen, hat die Berliner Polizei ausgerechnet die als Unruhestifter verteufelten Gruppen um Attila Hildmann und Tamara Kirschbaum passieren lassen – wir berichteten.

Wenn man im Gesamtbild betrachtet, wie sehr Berliner Senat und Polizei bemüht waren, das Demonstrationsgeschehen klein zu halten und einzelne Demonstrationen vorzeitig aufzulösen, verwundert es doch um so mehr, dass eine nicht genehmigte Kundgebung von einer Organisation, welche als systemkritisch gilt, direkt vor dem Reichstag stattfinden konnte, ohne dass eine Genehmigung des Innenministeriums vorlag.

Newsletteranmeldung

Ein Gedanke zu „Weiteres Indiz für gewollten “Reichstagssturm”“
  1. Warum nicht einfach die Videos bei “staatenlos.info” selber verfolgen?

    “staatenlos.info3 – Kunst”
    https://www.youtube.com/user/isibiene/videos

    Zitat aus dem Artikel:
    ” Die Demonstration von Staatenlos.info – Rüdiger Hoffmann – hatte gar keine Genehmigung des Innenministeriums für eine Demonstration im befriedeten Bezirk. ”

    Hier ist die Antwort von Rüdiger Hoffmann:

    “Der Tagesspiegel erneut beim Lügen erwischt? “Sturm auf dem Reichstag” = Bescheid des BMI lag vor!”
    https://www.youtube.com/watch?v=DSZCdI7mVjk

    Um mit anderen Mythen auch direkt aufzuräumen:

    Hier wird ansatzweise dargestellt wie die Inszenierung “Sturm auf den Reichstag” umgesetzt wurde:

    “Schauspiel “Sturm auf den Reichstag” – Augenzeugen Berichte Part 1″ vom 04.09.2020
    https://www.youtube.com/watch?v=X5GBVcNvpnM

    “Schauspiel “Sturm auf den Reichstag” – Augenzeugen Berichte Part 2″ vom 04.09.2020
    https://www.youtube.com/watch?v=ct2wHBbe590

    – Auch die Versammlung am 29.08.2020 vor dem Reichstag wurde im Vorfeld verboten, auch wenn von vielen Seiten (auch Querdenken) immer wieder behauptet wird, dass dies nicht der Fall war und für diesen Tag nur Querdenken-Demonstrationen verboten wurden:

    “Demo Verbot Berlin = Inakzeptabler Angriff auf unsere höchsten Grundrechte – BILD Dir eine Meinung !” vom 26.08.2020
    https://www.youtube.com/watch?v=-fsAja92Ung

    – Rüdiger Hoffmann warnt vor den Plänen zum “Sturm auf den Reichstag”:

    “Warnung! Sonnenstaatland Steuerungsaktion Sturm auf dem Reichstag FakeAnon Gruppe Anonymous Berlin” vom 29.07.2020
    https://www.youtube.com/watch?v=3bBp_p4Mg4M

    “Droht ein gesteuerter Amoklauf am 1. August 2020 in Berlin? FÜR FREIHEIT & FRIEDEN! AUF NACH BERLIN!” vom 30.07.2020
    https://www.youtube.com/watch?v=4HrL7AGMDrI

    – Rüdiger Hoffmann sagt explizit, dass er keinen “Sturm auf den Reichstag” wünscht:

    “Wer & Was steckt hinter der Fakenews ” Sturm auf dem Reichstag ” ? Rüdiger Hoffmann live aus Berlin” vom 14.07.2020
    https://www.youtube.com/watch?v=YoA6wBUf_QM

    P.S.
    Der Kommentar erfolgte bereits auch hier:
    https://www.reitschuster.de/post/reichstags-sturm-innensenator-verantwortlich/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.