Jugendlicher

Am heutigen Dienstag wurde die sogenannte Trendstudie „Jugend in Deutschland“ in Berlin veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass 68 % der Befragten Jugendlichen eine Kriegsangst haben – insbesondere auf den Konflikt Russland-Ukraine. Ob das die Regierung zu einem Umdenken veranlasst, bleibt aber auch hier fraglich.

Immerhin waren es regierungsnahe Medien und Politiker der Regierungsparteien plus CDU selbst, welche eine Kriegsangst schürten und durch Waffenlieferungen und Statements Deutschland überhaupt erst in eine solche Gefahr bringen. Dabei geht es den Jugendlichen nicht nur um das Sicherheitsgefühlt, sondern auch um die Zukunftsaussichten. Fraglich ist, ob die Jugendlichen zuvor bereits aufgrund der Jahrelangen Misswirtschaft der vergangenen Regierungen überhaupt solche Pläne hatte.

Ganz Ernst nehmen kann man diese Umfrage allerdings auch nicht, denn schon auf Platz 2 kommen fiktive Dinge wie Angst vor dem Klimawandel und auf Platz 3 eine Angst vor einer Spaltung der Gesellschaft, die allerdings täglich vorgelebt wird. Ganz oben sind also die drei Themen laut Umfrage, die medial gerade besonders hervorgehyped werden und die bewusst junge Menschen zur Instrumentalisierung ansprechen sollen.

Newsletteranmeldung

Werbung
Starke Männer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.