Migranten

Rothenburg/O.L., OT Neusorge, Landkreis Görlitz (ots)Gestern sind in der Nähe der Ortschaft Neusorge (Stadt Rothenburg O./L., Landkreis Görlitz) 19 Migranten in Gewahrsam und später mit zur Dienststelle genommen worden.

Gegen 09.00 Uhr erhielten die Bundespolizei in Ludwigsdorf und die Polizei in Görlitz die Information, wonach ein aufmerksamer Bürger bei Neusorge eine kleine Gruppe von ca. fünf Personen entdeckt hatte. Die fünf dem Anschein nach ausländischen Unbekannten hielten sich demnach in einem Waldstück entlang des Neusorger Weges auf. Einsatzkräfte der Ludwigsdorfer Grenzinspektion und des Polizeireviers Görlitz eilten daraufhin an den Ort der Beobachtung. In Gegenwart des Hinweisgebers sind wenig später 13 Männer im Alter von 21 bis 53 Jahren und sechs männliche Jugendliche angetroffen worden. Wie sich herausstellte, handelt es sich bei den angetroffenen Personen ausschließlich um Staatsangehörige aus Syrien. Den eigenen Angaben nach sind diese mit einem Kastenwagen von Polen über die Grenze nach Deutschland gebracht worden. Anschließend wurden sie am Straßen- bzw. Waldrand von dem Schleuser zum Aussteigen aufgefordert. Die 19 Migranten haben inzwischen Asylanträge gestellt und sind insofern in eine Erstaufnahmeeinrichtung in Sachsen gebracht worden.

Newsletteranmeldung


Werbung

Das Wörterbuch der Lügenpresse
Das Wörterbuch der Lügenpresse

22,99 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Verlag: Kopp Verlag

gebunden mit Schutzumschlag, 383 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Warum eine ideologisch manipulierte Sprache unser Denken blockiert – und was wir dagegen tun können

Schluss mit der Sprachmanipulation durch die »Qualitätsmedien«! Der Bestsellerautor Thor Kunkel erklärt anhand von circa 300 teils illustrierten Beispielen, wie Begriffsumdeutungen den gesunden Menschenverstand ausschalten sollen.

Durch Sprachregelungen errichtet eine gleichgesinnte Obrigkeit aus Politikern und Journalisten immer neue moralische Denkblockaden, die eine kritische Auseinandersetzung mit den Realitäten verhindern sollen. Denn was nicht gedacht werden kann, kann auch nicht artikuliert werden.

Sprache als Werkzeug der Repression und Gedankenkontrolle

Die von den staatstragenden Medien vorangetriebene Infantilisierung der deutschen Sprache, einst eine der präzisesten Sprachen der Welt, hat inzwischen groteske Ausmaße erreicht. Ein Blick in die deutschen Gazetten zeigt: Sie quellen über von Worthülsen, Begriffsumdeutungen, halbwahren Floskeln, wohlfeilen Mustersätzen, linguistischen Simplifizierungen, Kampfbegriffen und ewig gleichen linkspädagogischen Argumentationsmustern, die das Denken der Menschen normieren, ja ausschalten sollen.

Man muss kein Linguist sein, um in diesem Gesinnungsdiktat, das erwachsenen Menschen verbieten will, so zu sprechen, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist, eine volkspädagogische Erziehungsmaßnahme zu erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.