Schleuser

Aachen (ots)Am Sonntag gingen der Bundespolizei gleich zwei Schleuser ins Fahndungsnetz, als sie mit ihren Fahrzeugen die Belgisch-Deutsche Grenze auf der A 44 bei Lichtenbusch passierten.

Bereits am frühen Morgen nahmen die Beamten einen 32-jährigen Libyer auf dem Rastplatz Königsberg fest. Er hatte in seinem Fahrzeug zwei Algerien, einem Marokkaner, einem Mann aus Myanmar und einem Afghanen verholfen, ohne Ausweispapiere die Grenze zu überqueren. Die fünf Flüchtlinge stellten ein Schutzersuchen und wurden nach der Anzeigenerstattung wegen der unerlaubten Einreise an eine Aufnahmeeinrichtung weitergeleitet. Der Schleuser wurde nach Kenntnisnahme und Anordnung der Staatsanwaltschaft Aachen beim Amtsgericht zwecks Beantragung von Untersuchungshaft vorgeführt. Der zuständige Richter verhängte eine Untersuchungshaft gegen den Betroffenen und wurde nach der Entscheidung in Justizvollzugsanstalt Aachen eingeliefert.

Am Sonntagabend ging ein weiterer Schleuser, ein 50-jähriger Kongolese, ins Fahndungsnetz. Er ist in Aachen bei der Bundespolizei kein Unbekannter und war in der Vergangenheit schon mehrmals wegen des Schleusungsverdachtes angehalten und zur Anzeige gebracht worden. Der 50-Jährige hatte diesmal sechs Personen verholfen, unerlaubt und ohne die benötigten Ausweispapiere, nach Deutschland einzureisen. Vier von ihnen (2 Inder, 1 Guineer, 1 Pakistani) stellten auf der Dienststelle in Eschweiler ein Schutzersuchen und wurden nach der Anzeigenerstattung an eine Aufnahmeeinrichtung weitergeleitet. Ein Türke war bereits in Frankreich als Asylbewerber gemeldet gewesen und wurde mit einer Ausreiseaufforderung wieder auf freien Fuß gesetzt. Ein Guineer konnte lediglich einen deutschen Aufenthaltstitel vorweisen. Einen erforderlichen Pass hatte er nicht. Er wurde aufgefordert, sich wieder in den Bereich seiner Ausländerbehörde zu begeben. Der bei dem Schleuser aufgefundene Schleuserlohn von fast 2000,- Euro wurde einbehalten. Nach der Anzeigenerstattung des 50-jährigen Schleusers konnte dieser die Dienststelle wieder verlassen. Er wird jetzt mit Konsequenzen seitens der Justiz rechnen müssen.

Newsletteranmeldung

Werbung

StromgeneratorEcoFlow DELTA Max Powerstation 2016 Wh mit Solarpanel 400 W

3.199,00 €

Die EcoFlow DELTA Max Powerstation mit Solarpanel setzt neue Maßstäbe bei batteriegespeisten Stromgeneratoren

An diese Powerstation kann eine Vielzahl von Geräten angeschlossen werden, welche überall und stundenlang mit Strom versorgt werden. Dank enormer Akkukapazitäten können Sie sich mit diesem Kraftpaket auf stundenlange Energieversorgung verlassen – egal, ob Fernseher, Kühlschrank oder Heimwerkergeräte.

Dank patentierter EcoFlow X-Stream-Technologie ist die EcoFlow DELTA Max Powerstation in nur 1,6 Stunden an der Steckdose vollständig aufgeladen. Eine Ladung auf 80 Prozent erfolgt bereits in rund einer Stunde.

Integrierte Wechselrichter erzeugen reine Sinuswellen, sodass mit der EcoFlow DELTA Max Powerstation auch empfindliche Geräte sowie nahezu alle Haushaltsgeräte und Elektrowerkzeuge betrieben werden können.

Dank einer Vielzahl von Anschlüssen können Sie mit der EcoFlow DELTA Max Powerstation über zehn Geräte gleichzeitig laden, sodass Sie sich auch unterwegs ganz wie zu Hause fühlen.

Das mitgelieferte EcoFlow-Solarpanel ist darauf ausgelegt, in Kombination mit der jeweiligen EcoFlow Powerstation jederzeit maximale Leistung zu erzeugen. Das kompakte Solarpanel ist trag- und faltbar. Ob Camping oder Outdoor-Aktivitäten: Klappen Sie das Solarmodul einfach auf und speichern Sie schon in wenigen Sekunden Solarenergie in der Powerstation. Der intelligente Algorithmus des EcoFlow MPPT-Ladereglers sorgt dabei für eine bestmögliche Effizienz auch unter widrigen Wetterverhältnissen.

Die mitgelieferte Tasche bietet optimalen Schutz für das Solarmodul während des Transports und kann mit der integrierten Stütze auch zur Aufstellung des Solarpanels genutzt werden. Dieses System lässt eine individuelle Ausrichtung des Solarmoduls in jede beliebige Richtung und in jedem Winkel zu.

Dadurch ist dieses Set auch hervorragend als Vorsorge für einen Blackout geeignet. Besonders hervorzuheben sind dabei der fast geräuschlose Betrieb und die Möglichkeit der Verwendung in Innenräumen.

Technische Daten:
Powerstation:

Gewicht: 22 kg
Maße (B × H × T): 49,7 × 24,2 × 30,5 cm
Kapazität: 2016 Wh
Akkutyp: NCM-Lithium-Ionen
AC-Ausgänge: 4, 2400 W (Spitze 4600 W)
Anschlüsse gesamt: 13
Aufladen an Wandsteckdose: max. 2000 W
Ladedauer an Wandsteckdose: 1,6 Stunden
APP: Ja
Solarpanel:
Gewicht: 16 kg
Maße (B × H × T): 105,8 × 236,5 × 2,5 cm (entfaltet)
Maße (B × H × T): 105,8 × 62,0 × 2,5 cm (gefaltet)

Lieferumfang: Powerstation, Solarpanel, Verbindungskabel, Schutztaschen, deutsche Bedienungsanleitungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.