Hooligan

Düsseldorf (ots)Weil er mit der Entscheidung des Schiedsrichters offenkundig nicht einverstanden war, schlug gestern Nachmittag ein Spieler während der Kreisligabegegnung des FC Kosovo gegen den SV Hilden-Ost auf den Schiedsrichter ein.

Den ersten Zeugenaussagen zufolge war der Spieler der Meinung, der Schiedsrichter habe die Begegnung zu früh abgepfiffen und monierte dies auch gegenüber dem Unparteiischen. Als dieser seinem Gegenüber seine Armbanduhr zeigen wollte, wurde der Spieler zunächst verbal aggressiv und spuckte vor ihm auf den Boden. Dies quittierte der Schiedsrichter mit einer Roten Karte. Daraufhin schlug ihm der betroffene Spieler mit der Faust ins Gesicht. Der 18-Jährige aus Ratingen fiel daraufhin direkt zu Boden. Zeugen konnten den aggressiven Spieler zurückdrängen und riefen die Polizei. Der mutmaßliche Täter, ein 43-Jähriger aus dem Kosovo, flüchtete daraufhin vom Sportplatz. Der 18-Jährige wurde glücklicherweise nur leicht verletzt.

Die Ermittlungen dauern an.

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.