Bundespolizei

Aachen (ots) Am vergangenen Wochenende hatte die Bundespolizei Aachen alle Hände voll zu tun. Insgesamt 18 unerlaubte Einreisen wurden im Zuständigkeitsbereich festgestellt und beanzeigt. Ein internationaler Haftbefehl konnte in Tüddern / Kreis Heinsberg vollstreckt werden.

Eine 39-jährige Niederländerin muss für 2 Jahre und 6 Monate ins Gefängnis. Sie wurde von belgischen Behörden wegen illegalem Handel mit Betäubungsmitteln gesucht. Nach erfolgter Einreise aus den Niederlanden, wurde Sie in Tüddern festgenommen und dem Gewahrsamdienst der Polizei Aachen übergeben. In der Nacht von Samstag auf Sonntag konnten die Beamten dann in Herzogenrath mehrere Gegenstände mit Nazi Motiven sicherstellen. Ein 26-jähriger Niederländer transportierte u.a. eine Fahne, sowie mehrere Aufkleber und Schlüsselanhänger mit Hakenkreuzmotiven in seinem Auto. Den Niederländer erwartet nun eine Anzeige wegen Verwendung von verbotenen bzw. verfassungswidrigen Kennzeichen.

Mehrere Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, sowie ins-gesamt 5 Anzeigen wegen Verstoßes gegen die Maskenpflicht, im Hauptbahnhof Aachen, wurden ebenfalls geahndet.

21 Fahndungsausschreibungen konnten die Beamten der Bundespolizei ebenfalls letztes Wochenende feststellen und bearbeiten.

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.