Geld

Cloppenburg/Vechta (ots)Am Mittwoch, 13. Januar 2021, gelang der Polizeiinspektion ein Ermittlungserfolg nach einer Durchsuchungsmaßnahme in Ramsloh. Ermittlungen ergaben den Verdacht, dass ein 39-jähriger Mann aus Ramsloh mit Betäubungsmitteln handeln soll.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg erließ das Amtsgericht Oldenburg einen Durchsuchungsbeschluss für dessen Haus, der am 13. Januar 2021 umgesetzt worden ist. Die Polizeibeamten fanden 30 Gramm Kokain und 20 Gramm Heroin. Darüber hinaus beschlagnahmten sie etwa 30000 Euro Bargeld, von dem vermutet wird, dass es in Zusammenhang mit Drogengeschäften steht. Außerdem wurden Mobiltelefone als potentielle Beweismittel sichergestellt.

Der 39-jährige Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg beantragte beim Amtsgericht Cloppenburg einen Untersuchungshaftbefehl, da eine Wiederholungsgefahr angenommen wird. Er wurde am 14. Januar 2021 einer Haftrichterin beim Amtsgericht Cloppenburg vorgeführt, die dem Antrag der Staatsanwaltschaft folgte und einen Haftbefehl erließ. Der Ramsloher wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.