Bahn

Hannover (ots)Regeln sind nicht so sein Ding. Gleich vier Ordnungsverstöße leistete sich gestern Abend ein Mann (41) im Metronom von Hannover nach Göttingen.

Während der gesamten Fahrt trug der Deutsch-Pole keine Mund-Nasen-Bedeckung. Trotz Verbots trank er ordentlich Alkohol. Vermutlich auch zu viel, denn er ließ es gleich am Sitzplatz laufen und nässte das Polster ein. Fürs Wohlbefinden zündete der wohnsitzlose Mann sich schließlich noch eine Kippe an. Die Zugbegleiterin war machtlos und informierte die Bundespolizei.

Bundespolizisten überprüften den 41-Jährigen. Wegen Diebstahls und Leistungserschleichung wurde er zur Aufenthaltsermittlung gesucht. Der 41-Jährige ist wegen zahlreicher Eigentums- und Gewaltdelikte hinreichend bekannt.

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.