Drogen

Kleve – Hamminkeln (ots)Am Dienstagnachmittag, 17. Mai 2022 um 17:20 Uhr, überprüfte ein grenzüberschreitendes Polizeiteam (niederländische königliche Marechaussee und Bundespolizei) auf der Bundesautobahn A 3 am Rastplatz Kranekamp einen 58-jährigen Niederländer als Fahrer eines Peugeot Partner mit niederländischer Zulassung. Auf Nachfrage teilte der Reisende mit, dass er aus beruflichen Gründen auf der Fahrt nach Düsseldorf sei.

Foto: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Im Rahmen der weiteren Kontrolle stellten die Beamten Unregelmäßigkeiten am Laderaumboden im Kofferraum fest. Bei der Inaugenscheinnahme konnten in einem nachträglich eingebautem professionellen Versteck 11,62 Kilogramm Kokain, 10.000 Stück LSD Trips, 11,84 Kilogramm Meth Amphetamin, 10,0 Kilogramm Chrystal-Meth sowie 10,72 Kilogramm einer braunen harten Substanz aufgefunden und sichergestellt werden.

Der Niederländer wurde daraufhin vor Ort vorläufig festgenommen und zur Bundespolizeiinspektion Kleve gebracht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf der Dienststelle hat das Zollfahndungsamt Essen die weiteren Ermittlungen übernommen. Der Beschuldigte wird heute Mittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Richter zwecks Anordnung der Untersuchungshaft vorgeführt. Der Straßenverkaufswert der Drogen liegt bei 1,8 Millionen Euro.

Newsletteranmeldung

Werbung

Überleben

24,95 €

Vorbereitung auf den Ernstfall – Die richtige Krisenvorsorge, bevor es zu spät ist!

Strom und Trinkwasser, Einkaufsmöglichkeiten und medizinische Versorgung: In unserer zivilisierten Welt klingt das alles selbstverständlich. Erst wenn diese »Lebensadern« im Zuge einer Katastrophe, sei es bei einem Hochwasser, nach Lawinenabgängen oder im Falle eines »Blackouts«, plötzlich unterbrochen sind, wird einem die Abhängigkeit schmerzlich bewusst – oft aber zu spät!

Mit ein paar Vorsichtsmaßnahmen ließen sich die Folgen unerwarteter Zwischenfälle leicht abfedern: Ein batteriebetriebenes Radiogerät, haltbare Lebensmittel und ausreichend Trinkwasser in Flaschen sollten für jedermann zum Standard zählen. Survival-Experte Lars Konarek geht aber einen Schritt weiter: Er zeigt neben den genannten Selbstverständlichkeiten, wie man sich auch gegen große Katastrophen – beispielsweise ein Störfall in einem Atomkraftwerk, eine Naturkatastrophe oder eine Pandemie – am besten wappnet.

Der Autor stellt die sinnvolle Zusammensetzung eines Notgepäcks vor, erläutert Erste-Hilfe-Maßnahmen, erklärt verständlich, wie man ein Lager baut, Wasser selbst aufbereitet und sich mit Nahrung versorgen kann, wenn keine mehr zur Verfügung steht, oder wie man sich nach einer Katastrophe orientiert.

Ein wertvoller Ratgeber, der zeigt, wie Sie überleben, wenn die Infrastruktur zusammengebrochen ist.

Versandkostenfrei bei Kopp bestellen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.