Gewalt Schlägerei

Berlin: (hib/STO/Raven) – Nach der Polizeilichen Kriminalstatistik ist im Jahr 2021 laut Bundesregierung in 204.167 Fällen aufgeklärter Straftaten mindestens ein Tatverdächtiger mit dem Aufenthaltsanlass „Asylbewerber“, „Duldung“ oder „unerlaubter Aufenthalt“ ermittelt worden. Wie aus der Antwort der Bundesregierung (20/2848) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (20/2727) zudem hervorgeht, sind Verstöße gegen das Aufenthalts-, das Asylverfahrens- und das Freizügigkeitsgesetz/EU in dieser Auswertung nicht enthalten.

Wie die Bundesregierung zugleich ausführt, beruht die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) auf dem Erkenntnisstand bei Abschluss der polizeilichen Ermittlungen. „Straftaten werden zum Teil von der Polizei, insbesondere wegen des unterschiedlichen Ermittlungsstandes, anders bewertet als von der Staatsanwaltschaft oder den Gerichten“, heißt es in der Antwort weiter. Für die aufgeführten Angaben sei daher „der Begriff des/der Tatverdächtigen im Sinne der PKS“ zugrunde gelegt worden.

Weiter heißt es, dass im Jahr 2021 in der PKS Tatverdächtige aus 172 Staaten (sic!) mit dem Aufenthaltsanlass „Asylbewerber“, „Duldung“ oder „unerlaubter Aufenthalt“ registriert waren. In dem Newsletter der Bundesregierung selbst wurde diese doch nicht ganz unwesentliche Detail einfach nicht erwähnt. Man muss dazu die Antwort direkt aufmachen, um dies zu sehen. Im Folgenden eine Tabelle mit den Top 30 der Herkunftsstaaten, die etwa 90 % der Fälle ausmachen:

StaatsangehörigkeitAnzahl der Straftäter im Jahr 2021
Syrien16.186
Afghanistan10.505
Irak7.076
Nigeria4.909
Algerien4.288
Türkei3.464
Marokko3.428
Iran3.320
Georgien3.283
Serbien3.154
Somalia2.628
Ungeklärt (sic!)2.490
Albanien2.404
Moldau2.215
Gambia2.174
Guinea2.067
Russland1.836
Tunesien1.766
Eritrea1.766
Pakistan1.570
Kosovo1.570
Ukraine1.565
Libyen1.334
Libanon1.219
Nordmazedonien1.017
Bosnien und Herzegowina867
Ghana843
Kamerun753
Rumänien733
Vietnam684

Und natürlich gibt es auch eine Statistik über die Aufzählung der Straftaten. So kam es zu 78 Morden, 207 Totschlägen, Vergewaltigungen und sexuellen Nötigungen in der Zahl 900, sowie 105 Versuchen, Raub, räuberische Erpressung und dergleichen gab es in 2.815 Fällen und gefährliche und schwere Körperverletzung 11.153 Mal.

Bei den Mord waren die meisten Opfer Deutsche, genau wie bei Vergewaltigungen, Raub und Körperverletzung. Und zwar mit großem Abstand vor allen anderen Nationen. Insgesamt gab es bei den oben aufgeführten fünf Straftdelikten 5.051 deutsche Opfer, auf Platz zwei folgen die Syrer mit 1.618 Opfern – zum Vergleich.

In dieser Auflistung des Bundestags sind noch nicht Straftaten von Ausländern mit deutscher Staatsangehörigkeit aufgelistet.

Newsletteranmeldung

Werbung

Cannasan GOLD von Waldkraft

Cannabis als ganze Pflanze wird schon seit langer Zeit verwendet: Bereits vor 2.500 Jahren wurde es in China geraucht. Das besagt eine Studie, die im Fachblatt Science Advances veröffentlicht wurden. Seit dieser Zeit wissen Menschen um die Heilkräfte dieser außergewöhnlichen Pflanze. Cannabis enthält THC, einen Stoff, der süchtig machen kann, kaum jedoch bekannt ist das CBD, welches ebenfalls in der Cannabis-Pflanze enthalten ist.

Auch das goldene Cannasan bekommt ihr in gewohnter Waldkraft-Qualität:

🌿 aufwändig entwachst
🌿frei von GMO (gentechnisch modifizierte Organismen)
🌿frei von schädlichen Rückstände (Schwermetalle, Pestizide, etc.)
🌿Labor-geprüft
🌿100% EU-zertifizierter Hanf

👉Weitere Goldene Produkte von Waldkraft

Mit dem Gutscheincode: Raven bekommen alle Neukunden 10% auf die Bestellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert