Hund

Schweigen-Rechtenbach (ots)Wie erst jetzt bekannt wurde, wurden bereits Anfang November zwei Hunde durch Aufnahme von vermutlich Giftködern verletzt. Beide wurden tierärztlich untersucht und Vergiftungen konnten festgestellt werden.

Was die Tiere genau aufgenommen hatten, ist zurzeit unbekannt, ebenso die Art der Giftsubstanz selbst. Die Substanz wurden im Bereich der Gewanne “Damm” (Verlängerung der Hummelsgasse) bzw. in der Feldflur östlich der B38 aufgenommen. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Bergzabern.

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.