Rosenheim (ots)Am Donnerstagnachmittag (24. Juni) hat ein junger Mann zwei syrische Jungen in Rosenheim zur Bundespolizei gebracht. Dort berichteten die beiden Brüder im Alter von 10 und 15 Jahren von ihrer höchst gefährlichen „Reise“. Sie sind wohl wochenlang unterwegs gewesen. Eigenen Angaben zufolge mussten sie die Schleusungsetappen zu Fuß, auf Ladeflächen, im Kofferraum und sogar im Güterzug zurücklegen.

Am Rosenheimer Bahnhof sprangen die Jungen offenbar bei einem Betriebshalt des Güterzugs von einem der transportierten Planenanhänger. Kurz darauf trafen sie einen entfernten Verwandten, den sie vorab mittels Handy verständigen konnten. Der 18-jährige Syrer, der in Rosenheim gemeldet ist, hat sie dann zur Bundespolizei-Dienststelle geleitet, wo sie zunächst versorgt und anschließend befragt wurden.

Nach vorliegenden Erkenntnissen brachten Schleuser die beiden in Österreich zu dem Güterzug, der in Rosenheim einen ersten Betriebshalt hatte. Die vorausgegangene Etappe mussten die beiden ihren Schilderungen zufolge ab Rumänien im Kofferraum eines schwarzen Fahrzeugs zubringen. Davor waren sie von der Türkei über Bulgarien bis Rumänien auf den Ladeflächen eines Lastkraftwagens und eines Kleintransporters unterwegs. Den ersten Abschnitt legten sie teils in Autos teils zu Fuß zurück.

Alle Etappen, die sich zusammen über mehrere Wochen erstreckten, sollen durchweg organisiert gewesen sein. Hierfür musste der Vater der Brüder in Syrien insgesamt 15.000 Euro an eine Schlepperorganisation zahlen. Wegen Einschleusens unter lebensgefährdenden Umständen hat die Rosenheimer Bundespolizei die Ermittlungen aufgenommen. Die beiden Jungen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen der Obhut des Jugendamtes anvertraut.

Newsletteranmeldung


*Werbung

Bauchgefühl eine wohltuende Mischung für den Darm*
*Liefert Vitamin C zur Erhöhung der Eisenaufnahme, Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung und Unterstützung eines normalen Energiestoffwechsels.

Eines unser Top Produkte ist endlich wieder da. Bauchgefühl. Egal ob in Pulver oder Kapselform es ergänzt die Versorgung des Stoffwechsels. In unserem Alltag sind wir gewohnt, auf das Äußere zu schauen. Was in uns los ist, findet im Verborgenen statt und interessiert uns deshalb weniger. Dabei lohnt es sich sehr, darauf zu hören, was uns der Bauch sagen will.

Der Darm hat Aufmerksamkeit verdient
Im Darm sitzen 80% aller Immunzellen. Er kommuniziert mit unserem Gehirn, sorgt dafür, dass wir die richtigen Nährstoffe aufnehmen und meldet, wenn etwas nicht stimmt. Und das ist nur ein Bruchteil der unzähligen Funktionen, die er in unserem Körper übernimmt. Umso wichtiger ist es, dass wir ihn unterstützen.

Bauchgefühl – Gutes aus der Natur
Ganz gleich, in welcher Lebensphase du dich gerade befindest – es ist immer gut, auch mal an sich zu denken. Besonders, wenn du gerade mal nicht wie gewohnt vor Lebenskraft strotzt.

Anwendungsempfehlung
Pulver: 2x täglich 2 gestrichene Messlöffel mit 250 ml (Pflanzen-)Milch verrühren, sofort trinken. 1 Stunde Abstand zu Mahlzeiten einhalten. Die empfohlene minimale Anwendungsdauer beträgt 30 Tage. Beginne in der ersten Woche mit halber Dosierung.

Kapsel: 2x täglich 5 Kapseln mit Flüssigkeit verzehren. Eine Stunde Abstand zu Mahlzeiten einhalten. Die empfohlene minimale Anwendungsdauer beträgt 30 Tage. Beginne in der ersten Woche mit einer halben Dosierung.

Zutaten
Flohsamenschalen*, Katzenkrallerinde*, Apfelpektin, Papayablätter**, Boldoblätter**, Topinamburknolle*, Löwenzahnwurzel*, Kamillenblüten*, Lapachorinde*, Kurkumawurzel*, Camu-Camu-Frucht***, Bambussilizium (75 % Siliziumgehalt), Mariendistelsamen*, Bockshornkleesamen*

* aus kontrolliert biologischem Anbau (60,3 % des Pflanzenpulvers)
**aus nachhaltiger Wildsammlung
*** aus natürlichem Anbau

Mit dem Gutscheincode „Raven“ erhältst du 10 % auf deine Erstbestellung.
_____________________________
👉Bauchgefühl – Kapseln 530 Stück
👉Bauchgefühl Pulver – Pulver 310 Gramm
Auf dem Weg zur Heilung für Mensch und Tier. 💚
Waldkraft ist an deiner Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.