Migranten

Görlitz (ots)Am Samstagabend, 28. November 2020, hat die Bundespolizei sieben Männer aus Syrien in Gewahrsam genommen. Gegen 22.30 Uhr waren zunächst zwei, eine reichliche Stunde später nochmals fünf Syrer, über die Görlitzer Stadtbrücke zu Fuß nach Deutschland gelangt und dabei mehr oder weniger den Beamten in die Arme gelaufen.

Die Aufgegriffenen, deren Alter zwischen 18 und 32 Jahren liegt, wurden erkennungsdienstlich behandelt und vernommen. Sie gaben dabei zu Protokoll, dass sie nach Polen geschleust wurden, dort aber nicht bleiben wollten. Inzwischen haben die Migranten die Dienststelle in Richtung Erstaufnahmeeinrichtung verlassen.

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.