Messebahnhof Laatzen

Hannover (ots)Ein 13-Jähriger Junge hat gestern in den Nachtstunden im Messebahnhof einen sogenannten Chinaböller auf eine Zivilstreife der Bundespolizei geworfen. Anschließend flüchtete das Kind, konnte aber später an einer Stadtbahnhaltestelle gestellt werden.

Für den Knaben war es nicht der erste Kontakt mit der Polizei. Er gehört zu einer Gruppe von Kindern und Jugendlichen, die immer wieder am Messebahnhof in Erscheinung treten.

Der Junge wurde in Gewahrsam genommen und mit einer ordentlichen Ermahnung seinen Eltern übergeben. Zusätzlich wird das Jugendamt informiert. Voraussichtlich erhalten die Eltern noch eine Rechnung über die entstandenen Polizeikosten.

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.