Migranten

Thansau / Rosenheim (ots)Afghanen springen aus Auflieger – Flaschen für Notdurft – Schleuser kassieren für lebensgefährliche Tour ab – Rosenheimer Bundespolizei ermittelt

Kälte, kaum zu essen oder zu trinken, Flaschen für die Notdurft und kein Halt auf den Paletten. Diese Umstände mussten drei Afghanen drei Tage lang auf der Ladung eines Lkw-Aufliegers durchstehen. Als der Anhänger am Montag (9. November) in Thansau (Gemeinde Rohrdorf am Inn, Landkreis Rosenheim) entladen werden sollte, sprangen die beiden Minderjährigen und der junge Mann von dem Auflieger. Ersten Ermittlungen der Bundespolizei in Rosenheim zufolge hatten kriminelle Schleuser die höchst gefährliche Etappe von Rumänien nach Deutschland organisiert. Für die gesamte Schleusung, die in Afghanistan ihren Ausgangspunkt hatte, mussten die drei Migranten eigenen Angaben zufolge an Hintermänner insgesamt 18.500 Euro zahlen.

Der bulgarische Lkw-Fahrer wusste offenkundig nicht, dass er abgesehen von seiner Fracht in seinem Anhänger auch „blinde Passagiere“ transportierte. Erst als er auf einem Firmengelände in Thansau die Plane zum Abladen zur Seite zog, bemerkte er die drei Personen. Diese sprangen unvermittelt herunter und rannten davon. Im Ort fragten sie bei Anwohnern nach, ob sie bereits in Deutschland seien. Beamte der verständigten Polizeiinspektion Brannenburg konnten die drei in Gewahrsam nehmen. Nachdem die beiden 16-Jährigen und der 23-Jährige zur Bundespolizei nach Rosenheim gebracht worden waren, wurden sie zunächst versorgt und einem medizinischen Screening unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass einer der Minderjährigen Fieber hatte. Daher wurde ein Corona-Schnelltest durchgeführt. Mit dessen Hilfe konnte eine Corona-Infektion ausgeschlossen werden.

Den Ermittlern schilderten die Geschleusten, dass sie zunächst von Afghanistan über Pakistan und den Iran in die Türkei geflohen wären. Dann wären sie über Griechenland und Serbien bis nach Rumänien gebracht worden. Dort hätten zwei ihnen unbekannte Männer sie zu dem Lkw-Auflieger gebracht, die Plane des Anhängers gelöst und sie aufgefordert sich auf der Ladefläche zwischen den Kistenpaletten zu verstecken. Nachdem die drei afghanischen Staatsangehörigen hineingeklettert waren, sei der Auflieger wieder von außen verschlossen worden. Der Lkw-Fahrer habe von all dem nichts gemerkt. Während der dreitägigen Fahrt hätten sie sich von Keksen und Wasser ernährt. Für ihre Notdurft standen ihnen lediglich die geleerten Wasserflaschen zur Verfügung. Die Schleuserorganisation, der sie sich anvertraut hätten, habe für die mehrmonatige etappenweise Schleusung von ihrer Heimat bis nach Deutschland von jedem zwischen 5.000 und 7.000 Euro kassiert.

Am Tag nach ihrem Sprung vom Auflieger konnten die beiden minderjährigen Migranten in Rosenheim der Obhut des zuständigen Jugendamtes anvertraut werden. Der 23-jährige Afghane war, wie sich bei Nachforschungen der Bundespolizei herausgestellt hat, in der Vergangenheit bereits von rumänischen Behörden registriert worden. Daher wird er voraussichtlich schon bald nach Rumänien zurückgeschoben.

Newsletteranmeldung


*Werbung

🌿🌿🌿 Floratur EM BIO / Gesundheit für DICH 🌿🌿🌿

👉Effektives Kräuterferment für gesunden Darm👈

Zehn verdauungsfördernde Pflanzen
In Floratur EM BIO findest Du Kamille, Pfefferminze, Thymian, Artischocke, Brennnessel, Fenchel, Anis, Oregano, Bockshornklee und Kümmel, die allesamt eine wohltuende Wirkung auf die Verdauung haben und seit Jahrhunderten für die Pflege der Gesundheit im Gebrauch sind. Die Pflanzen werden auf Zuckerrohrmelasse milchsauer vergoren und mit verschiedenen darmstärkenden Mikroben-Kulturen vermischt. Die positiven Bakterien vermehren sich und transformieren die Kräuter innerhalb von zehn Tagen. Die Melasse, die als Nahrung für die Mikroorganismen dient, ist dabei nach dem Fermentationsprozess völlig verbraucht. So entsteht ein natürliches, frisches Getränk mit “Lebenskraft”, die den Körper auf vielen verschiedenen Ebenen unterstützt:

☘️ Regulierung: Die enthaltenen Mikroorganismen verringern Fäulnisprozesse im Darm und regulieren den pH-Wert im Verdauungstrakt. So hemmen sie Fäulnisbakterien, Candida, Salmonellen und andere unerwünschte Parasiten in ihrem Wachstum.

☘️ Aufbau: neben einer stimulierenden Wirkung sorgt Floratur für eine konstante Erneuerung der positiven Darmbakterien. Gewinnen sie die Oberhand, wird das Milieu gesund basisch gehalten.

☘️ Entschlackung: Schlacken werden ausgeschieden, so dass sie sich nicht im Körper ablagern. Der Darm erfährt eine sanfte Reinigung, die Darmflora wird nachhaltig aufgebaut. Auch die Leber und Galle werden gereinigt.

☘️ Abwehr: Die vergorenen Kräuter versorgen den Organismus bis ins Blut mit wichtigen Antioxidantien, die der Entwicklung von freien Radikalen entgegenwirken und die Kettenreaktionen im Körper stoppen, die von aktiviertem, aggressivem Sauerstoff in Gang gesetzt werden.

☘️ Versorgung: Durch den Aufbau der Darmflora kann der Körper die ihm zugeführte Nahrung bestens aufschließen und wird mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Auch bestimmte B-Vitamine werden verstärkt produziert, wenn die Milchsäurebakterien in ausgewogener Vielfalt vorhanden sind.

☘️ Unterstützung bei Krankheiten: Gepflegte Darmflora hilft mit, laufende Therapien zu ergänzen und Heilerfolge zu stabilisieren.

Anwendung:
Täglich 30 ml Floratur EM Bio mit 200 ml Wasser oder Saft verrühren und trinken. Die empfohlene minimale Anwendungsdauer beträgt 2 Wochen. Eine Flasche reicht für 16 Tage. Die empfohlene Portion (Tagesdosis) für einen Erwachsenen beträgt 30 ml. Die Flasche enthält 16 Portionen.

Von einem Deutschen Hersteller WALDKRAFT. Steht für Qualität und Gesundheit.

Mit dem Gutscheincode „Raven“ bekommst du für deine Erstbestellung 10% auf deinen kompletten Einkauf. Tu dir und deinem Körper etwas gutes und schütze dich 💪

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.