Bundespolizeiwache Köln

Köln (ots)Am Samstagmittag (29. Januar) kontrollierten Beamte der Bundespolizei am Kölner Hauptbahnhof einen Mann, der sich gerade an der Außenwand der Wache erleichterte. Mit einer aktuellen Ausschreibung zur Festnahme stellten die Bundespolizisten den Mann vor die Wahl: Knapp 400 Euro Geldstrafe oder 15 Tage Ersatzfreiheitsstrafe.

Samstag gegen 14:00 Uhr bemerkte ein unbeteiligter Zeuge, wie ein 28-Jähriger an die Dienststelle der Bundespolizei am Breslauer Platz urinierte. Sofort informierte er Bundespolizisten, die den Mann zur Klärung seiner Identität in die Wache führten. Nach Feststellung der Identität, ergab die Abfrage seiner Daten, dass der Pole mit einem Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Osnabrück wegen des Erschleichens von Leistungen gesucht wurde. Die Beamten belehrten den Mann und wiesen ihn auf die Möglichkeit der Zahlung der Geldstrafe hin, welche ihn vor der Vollstreckung der Ersatzfreiheitsstrafe bewahren würde. Nachdem der Mann eine Zahlung zunächst ablehnte, willigte er schlussendlich ein und zahlte. Anschließend entließen ihn die Einsatzkräfte von der Dienststelle.

Newsletteranmeldung

Werbung

Cannasan GOLD von Waldkraft

Cannabis als ganze Pflanze wird schon seit langer Zeit verwendet: Bereits vor 2.500 Jahren wurde es in China geraucht. Das besagt eine Studie, die im Fachblatt Science Advances veröffentlicht wurden. Seit dieser Zeit wissen Menschen um die Heilkräfte dieser außergewöhnlichen Pflanze. Cannabis enthält THC, einen Stoff, der süchtig machen kann, kaum jedoch bekannt ist das CBD, welches ebenfalls in der Cannabis-Pflanze enthalten ist.

Auch das goldene Cannasan bekommt ihr in gewohnter Waldkraft-Qualität:

🌿 aufwändig entwachst
🌿frei von GMO (gentechnisch modifizierte Organismen)
🌿frei von schädlichen Rückstände (Schwermetalle, Pestizide, etc.)
🌿Labor-geprüft
🌿100% EU-zertifizierter Hanf

👉Weitere Goldene Produkte von Waldkraft

Mit dem Gutscheincode: Raven bekommen alle Neukunden 10% auf die Bestellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.