Dixi

Mettmann (ots)Auf dem Gelände der derzeit wegen Renovierungsarbeiten geschlossenen Polizeiwache Heiligenhaus am Höseler Platz haben unbekannte Täter am frühen Samstagmorgen (13. Februar 2021) eine mobile Toilette der Marke TOI TOI & DIXI angezündet. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung und bittet um Zeugenhinweise.

Das war geschehen:

Gegen 06:45 Uhr wurde den Einsatzkräften der Polizei sowie der Feuerwehr ein Brandausbruch auf dem Gelände der derzeit wegen Renovierungsarbeiten geschlossenen Polizeiwache Heiligenhaus an der Hauptstraße gemeldet.

Vor Ort stellten die Beamten ein brennendes mobiles Toilettenhäuschen der Marke TOI TOI & DIXI fest, welches linksseitig neben dem neu gebauten Eingang aufgestellt war. Trotz eines schnellen Eingreifens der Feuerwehr konnte nicht verhindert werden, dass das aus Kunststoff bestehende Toilettenhäuschen stark beschädigt wurde. Der Sachschaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt.

Die Polizei leitete ein Strafverfahren zu dem Brandgeschehen ein. Ob die aktuelle Tat mit der Brandserie an Müllcontainern in Heiligenhaus in Verbindung steht, ist derzeit Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Tat oder zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen tätigen können, werden gebeten, sich jederzeit mit der Polizei Heiligenhaus, Telefon 02056 / 9312 6150, in Verbindung zu setzen.

Newsletteranmeldung

Werbung

Überleben

24,95 €

Vorbereitung auf den Ernstfall – Die richtige Krisenvorsorge, bevor es zu spät ist!

Strom und Trinkwasser, Einkaufsmöglichkeiten und medizinische Versorgung: In unserer zivilisierten Welt klingt das alles selbstverständlich. Erst wenn diese »Lebensadern« im Zuge einer Katastrophe, sei es bei einem Hochwasser, nach Lawinenabgängen oder im Falle eines »Blackouts«, plötzlich unterbrochen sind, wird einem die Abhängigkeit schmerzlich bewusst – oft aber zu spät!

Mit ein paar Vorsichtsmaßnahmen ließen sich die Folgen unerwarteter Zwischenfälle leicht abfedern: Ein batteriebetriebenes Radiogerät, haltbare Lebensmittel und ausreichend Trinkwasser in Flaschen sollten für jedermann zum Standard zählen. Survival-Experte Lars Konarek geht aber einen Schritt weiter: Er zeigt neben den genannten Selbstverständlichkeiten, wie man sich auch gegen große Katastrophen – beispielsweise ein Störfall in einem Atomkraftwerk, eine Naturkatastrophe oder eine Pandemie – am besten wappnet.

Der Autor stellt die sinnvolle Zusammensetzung eines Notgepäcks vor, erläutert Erste-Hilfe-Maßnahmen, erklärt verständlich, wie man ein Lager baut, Wasser selbst aufbereitet und sich mit Nahrung versorgen kann, wenn keine mehr zur Verfügung steht, oder wie man sich nach einer Katastrophe orientiert.

Ein wertvoller Ratgeber, der zeigt, wie Sie überleben, wenn die Infrastruktur zusammengebrochen ist.

Versandkostenfrei bei Kopp bestellen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.