Nagellack

Essen (ots) – Ein als Ladendiebstahl gemeldeter Sachverhalt stellte sich gestern Nachmittag (7. Oktober) im Essener Hauptbahnhof als eine Sachbeschädigung heraus. Ein 31-jähriger Mann hatte in einer Drogerie zwei Nagellackflaschen geöffnet und damit neben seinen Fingernägeln auch seine Zähne lackiert.

Gegen 16:30 Uhr wurden Bundespolizisten zu einer Drogerie im Essener Hauptbahnhof gerufen. Dort sollte es zu einem Ladendiebstahl gekommen sein.

Vor Ort stellte sich der Sachverhalt dann jedoch etwas anders dar. Nach Angaben eines Mitarbeiters der Drogerie hatte ein 31-jähriger Mann in dem Geschäft zwei Nagellackflaschen geöffnet. Während er seine Daumen goldfarben lackierte, nutzte er weißen Nagellack, um seine Zähne damit zu bestreichen.

An der Zweckentfremdung des Nagellacks hatte der Mitarbeiter grundsätzlich nichts auszusetzen, jedoch weigerte sich der Mann, die geöffneten Produkte zu bezahlen.

Zu den Anschuldigungen befragt bestätigte der 31-Jährige mit strahlend weißen Zähnen den Sachverhalt. Zur Identitätsfeststellung wurde der Mann zur Bundespolizeiwache gebracht, die er kurz darauf wieder verlassen durfte.

Gegen den kubanischen Staatsangehörigen leitete die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung ein.

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.