Rangierunfall Pferdeturm

Hannover (ots/Raven)Am späten Sonntagvormittag ereignete sich heute ein Rangierunfall im Abstellbereich der Deutschen Bahn am Pferdeturm. Der Sachschaden liegt vermutlich weit über 600.000 Euro.

Ein ferngesteuerter Unimog rangierte einen abgestellten InterCity. Der Fahrer saß im Führerstand des IC hinter dem Unimog. Dadurch konnte er die Strecke vor sich nicht richtig einsehen und übersah einen abgestellten Intercity-Express. Der Zugverband fuhr gegen den ICE und der Unimog wurde zusammengestaucht. Nicht nur der Triebkopf des ICE wurde beschädigt, sondern der gesamte Zug gegen einen Prellbock geschoben.

Der Rangierer erlitt einen Schock und wurde ärztlich betreut.

Die Bundespolizei ermittelt wegen der Gefährdung des Bahnverkehrs.

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.