Täter

Bremen (ots)Im Sommer 2019 zündeten Unbekannte auf dem Gelände des Polizeireviers Schwachhausen zwei Einsatzwagen und den Haupteingang an. Im Januar dieses Jahres brannte die Eingangstür der Wache Steintor. Nach intensiver Ermittlungsarbeit fahnden Staatsanwaltschaft und Polizei nun mit Fotos nach den mutmaßlichen Tätern und loben eine Belohnung von insgesamt 8000 Euro aus.

Am 28. Juli 2019 legten zwei vermummte Personen ein Feuer am Polizeirevier Schwachhausen in der Parkallee. Wenige Augenblicke später wurden zwei Brandsätze auf das Gelände geworfen. Die unbekannten Täter flüchteten in den Bürgerpark. Videoaufnahmen zeigen, dass die Brandstifter sich mit einem Regenschirm tarnten. Ein Täter trug bei der Ausführung eine auffällige bunte Umhängetasche. Beide Personen waren dunkel gekleidet, einer trug eine grau-weiße Bommelmütze.

Am 28. Januar 2020 verschafften sich zwei Unbekannte Zutritt zu dem umzäunten Gelände des Polizeireviers Steintor in der Hoyaer Straße und deponierten einen Brandsatz vor dem Eingangsbereich, der großen Schaden anrichtete. Auch hier verbargen sich die Täter mit einem Regenschirm. In beiden Fällen ähnelte sich die Tatausführung sehr und es wurden später Bekennerschreiben veröffentlicht. Insgesamt entstanden bei den Bränden Schäden von über 100.000 Euro.

Die Polizei fragt: Wer erkennt diese Tasche, wer kann Hinweise auf die mutmaßlichen Täter geben? Anrufe nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421 3623888 entgegen. Für Hinweise die zur Ermittlung und Ergreifung der Täter in diesen Verfahren führen, hat die Staatsanwaltschaft Bremen eine Belohnung von jeweils 4000 Euro pro Fall ausgelobt. Eine Entscheidung über die Gewährung der Belohnung erfolgt nach Rechtskraft und unter Ausschluss des Rechtsweges.

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.