Obdachlosigkeit

Berlin (BePo) – Unter der Bahnbrücke an der Straße Stabholzgarten in Spandau brannte in der vergangenen Nacht das Zelt eines 49-jährigen Obdachlosen vollständig nieder. Der Mann konnte sich unverletzt aus dem Zelt retten.

Sicherheitsmitarbeiter der Bahn hatten gegen 1.30 Uhr Rauch unterhalb der Brücke bemerkt und die Berliner Feuerwehr alarmiert, die den Brand löschen konnte. Bisherigen Ermittlungen und Befragungen zufolge hatte der 49-Jährige das Feuer im Halbschlaf selbst bemerkt. Seine Löschversuche mit Sand und Wasser blieben ohne Erfolg. Sein Hab und Gut konnte er aus dem Zelt retten. Wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung ermittelt ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt. Die Ermittlungen dauern an.

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.