Verhaftung

Aachen – Losheimer Graben – Schleiden (ots)Die Bundespolizei hat am Mittwoch einen 57-jährigen Guineer festgenommen. Er hatte zum wiederholten Male gewerbsmäßig Personen nach Deutschland geschleust.

In der Nähe des Losheimer Grabens, in der Eifel, wurde das Schleuserfahrzeug mit 8 Insassen von Beamten der Bundespolizei angehalten. 5 Insassen aus Somalia und Afghanistan hatten nicht die für die Einreise nach Deutschland benötigten Ausweispapiere. Sie waren zuvor von dem 57-jährigen Schleuser von Frankreich über Belgien nach Deutschland gefahren worden. Die in Deutschland als Asylbewerber oder abgelehnte Asylbewerber gemeldeten Männer und Frau wurden nach ihrer Beanzeigung wegen der unerlaubten Einreise wieder auf freien Fuß gesetzt. Sie wurden aufgefordert, sich bei den zuständigen Ausländerämtern zu melden. Die Staatsanwaltschaft Aachen sah die dargelegten Verdachtsmomente als begründet an. Es wurde beim zuständigen Amtsgericht in Schleiden Untersuchungshaft beantragt, dem am Donnerstag, den 19.11.20 stattgegeben wurde. Der 57-Jährige befand sich noch bis Juni 2020 in Untersuchungshaft wegen gleicher Straftaten.

Es wurden in diesem Fall diverse Beweismittel sichergestellt, die zurzeit noch ausgewertet werden. Gelder (vermutlich Schleuserlöhne), die sich beim Schleuser befanden, wurden einbehalten. Zurzeit laufen die Ermittlungen der Bundespolizei auf Hochtouren

Newsletteranmeldung

Werbung

Codex Humanus

99,90 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

3 Bände, gebunden, gesamt 2763 Seiten

»Der letzte Grund des Widerstandes gegen eine Neuerung in der Medizin ist immer der, dass Hunderttausende von Menschen davon leben, dass etwas unheilbar ist.« Prof. Dr. Friedrich F. Friedmann

In einer schwierigen Zeit, in der mächtige, geldorientierte Interessengruppen unmittelbaren Einfluss auf unser Gesundheitssystem nehmen, sind unabhängige Informationen, die dem Menschen dienen, äußerst spärlich gesät. Der künstlich erzeugte Status »repräsentative Studien« ermöglicht aufgrund des unbezahlbaren Patentwesens eine Ausgrenzung von Abertausenden ernstzunehmenden, medizinischen Erkenntnissen, die es exakt deshalb nicht in die Lehrbücher angehender Mediziner und nur sehr selten in den konventionellen Buchhandel schaffen.

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit ist anders!

Getreu dem Slogan »Wer heilt hat recht«, vertritt der Autor Thomas Chrobok aus tiefster Überzeugung die Auffassung, dass jeder mündige Bürger ein selbstverständliches Informationsanrecht auf das gesamte zur Verfügung stehende Repertoire an bestens erforschten Präventions- und Therapiemöglichkeiten besitzt, um sein höchstes Gut – seine Gesundheit – zu schützen beziehungsweise wiederherzustellen und seiner biologischen Alterung erfolgreich entgegenzuwirken!

Mit dem Codex Humanus, dem Buch der Menschlichkeit steht Ihnen erstmals dieses kostbare Wissen in drei Bänden unzensiert in komprimierter Form auf knapp 3000 Seiten verständlich für jedermann zur Verfügung. Sämtliche Aussagen sind durch Studien und Expertenaussagen bestens untermauert und fachlich fundiert.

Die Verschmelzung von bewährter Tradition mit der Moderne, die detaillierte Beschreibung der effizientesten, traditionellen Heilmittel von Naturvölkern wie den Indios, dem indischen Ayurveda und der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) sowie den aktuellsten Errungenschaften der westlichen Ausrichtungen der Orthomolekularmedizin, der Biochemie und der Epigenetik machen dieses Buch so einzigartig.

Innerhalb Europas versandkostenfrei bei Kopp bestellen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.