Corona Impfen

München (ots/Raven)Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) unterstützt die bei der Innenministerkonferenz erhobene Forderung von Innenminister Herrmann bezüglich einer höheren Priorisierung der Polizeibeschäftigten beim nationalen Corona-Impfplan. „Insbesondere die Polizeibeamtinnen und -beamten im Streifendienst kommen häufig mit vielen Menschen in näheren Kontakt und haben daher ein höheres Ansteckungsrisiko“, betont DPolG Landesvorsitzender Jürgen Köhnlein.

„Allerdings müssen vorher die näheren Modalitäten für diese Impfungen zügig geklärt und ein „Impfplan“ aufgestellt werden, um die Impfbereitschaft polizeiintern zu erhöhen“, fordert Köhnlein.

Wir schließen aufgrund dieser Aussage daraus, dass die Impfbereitschaft unter Polizeibeamten eben so gering ist, wie im Rest der Bevölkerung. Eine gezielte Nachfrage von Stefan Raven News beantwortete die Pressestelle von Herrn Köhnlein nicht.

Newsletteranmeldung


Cannasan GOLD von Waldkraft

Cannabis als ganze Pflanze wird schon seit langer Zeit verwendet: Bereits vor 2.500 Jahren wurde es in China geraucht. Das besagt eine Studie, die im Fachblatt Science Advances veröffentlicht wurden. Seit dieser Zeit wissen Menschen um die Heilkräfte dieser außergewöhnlichen Pflanze. Cannabis enthält THC, einen Stoff, der süchtig machen kann, kaum jedoch bekannt ist das CBD, welches ebenfalls in der Cannabis-Pflanze enthalten ist.

Auch das goldene Cannasan bekommt ihr in gewohnter Waldkraft-Qualität:

🌿 aufwändig entwachst
🌿frei von GMO (gentechnisch modifizierte Organismen)
🌿frei von schädlichen Rückstände (Schwermetalle, Pestizide, etc.)
🌿Labor-geprüft
🌿100% EU-zertifizierter Hanf

👉Weitere Goldene Produkte von Waldkraft

Mit dem Gutscheincode: Raven bekommen alle Neukunden 10% auf die Bestellung.

Ein Gedanke zu „Wollen sich Bayerns Polizisten nicht impfen lassen?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.