Ukraine Krieg

Magdeburg (dpa/Raven) – Die Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine haben die Zuzugszahlen in Sachsen-Anhalt steigen lassen. Von Januar bis Mai wurden etwa 20.000 geflüchtete Ukrainerinnen und Ukrainer verzeichnet, wie das Statistische Landesamt am Freitag mitteilte. Menschen aus der Ukraine machen damit den Großteil der 32.764 zuziehenden Personen aus, die in diesem Zeitraum aus dem Ausland nach Sachsen-Anhalt gezogen sind.

Laut Statistikamt sind in den Monaten Januar bis Mai 2022 bereits mehr Personen aus dem Ausland nach Sachsen-Anhalt gezogen als im gesamten Jahr 2016 im Zuge der Flüchtlingswelle aus Syrien. Die Zahlen basieren dem Statistischem Landesamt zufolge auf den vorläufigen Ergebnissen der Wanderungsstatistik. Grundlage dafür sind An- und Abmeldungen in den kommunalen Meldeämtern.

Newsletteranmeldung

Werbung
Berlin Strom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert