Eintracht Frankfurt

Ali Akman wechselt für eine Saison auf Leihbasis zum niederländischen Erstligisten NEC Nijmegen.

Eintracht Frankfurt und die NEC Nijmegen haben sich auf eine Ausleihe von Ali Akman verständigt. Der Angreifer wird somit bis zum Ende der Saison 2021/22 für den Klub aus der niederländischen Eredivisie am Ball sein.

Die Eintracht hatte Akman im vergangenen Februar als zweiten Sommertransfer vorgestellt. Nach Akmans vorzeitiger Vertragsauflösung beim türkischen Zweitligisten Bursaspor konnte der 19-Jährige bereits seit März am Mannschaftstraining des Fußballbundesligisten teilnehmen. Bis zuletzt hatte Akman die komplette Vorbereitung absolviert und beim 6:1 im Test gegen den FC Gießen mit dem 1:0 seinen ersten Treffer im Adlerdress erzielt. Akmans Vertrag in Frankfurt läuft bis zum 30. Juni 2025.

„Ali ist ein sehr begabter Spieler und für sein Alter sehr weit. Es ist aber wichtig, dass er zu regelmäßigen Einsätzen kommt. Bei der NEC Nijmegen sind die Voraussetzungen in einem gut geführten Klub in einer starken Liga gegeben und wir sind uns sicher, dass Ali seine nächsten Entwicklungsschritte in dieser Saison dort gehen wird“, sagt Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche.

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.