Florian Baak

Das Eigengewächs des Hauptstadtclubs wechselt mit sofortiger Wirkung in die Schweiz und schließt sich dem Zweitligisten FC Winterthur an.

Florian Baak wechselt von der U23 der Blau-Weißen in die Challenge League zum FC Winterthur und spielt somit zukünftig in der zweithöchsten Spielklasse in der Schweiz. Der inzwischen 21-jährige Verteidiger kam mit sechs Jahren zu Hertha BSC, mit der U19 des Haupstadtclubs feierte der Rechtsfuß auch seinen bislang größten Erfolg: In der Spielzeit 2017/18 sicherte sich die A-Jugend der Elf von der Spree um den gebürtigen Berliner die Deutsche Meisterschaft. Zu seinem Debüt in der höchsten deutschen Spielklasse kam der Defensivspieler am 31. Spieltag der Saison 2016/17 gegen Werder Bremen, zwei weitere Einsätze folgten. Manager Michael Preetz kommentierte den Abgang des Eigengewächs: “Wir wünschen Flo alles Gute für diesen Schritt und seine weitere Entwicklung. Er hat bei uns alle Nachwuchsmannschaften durchlaufen und war Teil der erfolgreichen A-Jugend, die vor zwei Jahren den deutschen Meistertitel gewinnen konnten.”

In dieser Runde kam Baak sieben Mal für die U23 des Hauptstadtclubs zum Einsatz, außerdem stehen insgesamt 28 Partien für deutsche Junioren-Auswahlmannschaften in seiner Vita (drei Tore).

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.