Justin Che

Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim sichert sich die Dienste eines der aktuell gefragtesten Abwehrtalente. Der 18 Jahre alte Junioren-Nationalspieler der USA Justin Che kommt vom Major League Soccer-Klub FC Dallas zunächst auf Leihbasis bis zum 30. Juni 2023 in den Kraichgau. Darüber hinaus wurde eine Kaufoption vereinbart.

„Justin ist ein sehr talentierter Spieler, der in der Defensive variabel eingesetzt werden kann und durch seine Schnelligkeit und seine Fertigkeiten am Ball besticht“, sagt Alexander Rosen, Direktor Profifußball über den US-Amerikaner. Neben den „extrem vielversprechenden Anlagen des Spielers“ hätten die „hochattraktiven Konditionen zum aktuellen Zeitpunkt“ den Transfer abgerundet, so Rosen weiter.

„Die TSG Hoffenheim ist auch in den USA für ihre erfolgreiche Arbeit mit jungen Spielern bekannt, was nicht zuletzt die Entwicklung von Chris Richards in den vergangenen Monaten eindrucksvoll beweist“, sagt Che, der auch einen deutschen Pass besitzt und fließend Deutsch spricht, da er regelmäßig seine in Mannheim lebenden Großeltern besucht.

Der Abwehrspieler, der altersbedingt auch noch in der U19 eingesetzt werden könnte, erhält einen festen Platz im Profikader und soll in Ruhe aufgebaut werden. Che war im vergangenen Jahr bereits von Dallas an den FC Bayern München ausgeliehen, wo er in der vergangenen Rückrunde acht Einsätze in der dritten Liga für die zweite Mannschaft des deutschen Rekordmeisters absolvierte. In den vergangenen Monaten etablierte sich der U20-Nationalspieler der USA, der auch schon zweimal im Kader der A-Nationalmannschaft seines Landes stand (noch ohne Einsatz), dann beim FC Dallas in der MLS (15 Einsätze, 3 Assists).

Newsletteranmeldung

Werbung
Starke Männer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.