Jens Lehmann

Jens Lehmann soll am Montag wegen der Garage seiner Nachbarn die Nerven verloren haben. Weil diese angeblich 1,5 Meter auf sein Grundstück reicht, soll es deswegen immer wieder Streitigkeiten gegeben haben. Nun hat es sich der Ex-Nationalspieler wohl zur Aufgabe gemacht, das Problem mit einer Kettensäge selbstständig zu lösen. Er betrat das Grundstück seiner Nachbarn und beschädigte die Garage. Die Bild berichtet, dass mit Zuge des Zerstörungswahns sogar das Kabel der Überwachungskamera der Nachbarn durchriss, um unerkannt zu bleiben. Dass diese Kamera allerdings im Batteriebetrieb weiter filmte, führte kurz darauf zu einem Polizeieinsatz bei Lehmann. 

Lehmann soll die Villa am Starnberger See vor rund 15 Jahren für 5 Millionen Euro gekauft haben. Zuletzt gab es wegen der Garage des Nachbarn immer wieder Streitigkeiten. Sein Nachbar hatte wiederholt Beschädigungen an der Garage festgestellt. Lieber Jens, bei einem Grundstück von 5 Millionen Wert wäre es jedem aus unserer Redaktion egal, ob da ne Garage von einem Nachbarn nen Meterfuffzig aufs Grundstück ragt. Komm runter von deinem Fußballmillionäretron, du Idiot.

Als Lehmann noch für Schalke gespielt hat, beschimpfte er nach einer Blamage seines Vereins im DFB-Pokal den Gegner mit Sätzen wie: „Die hatten ja noch Pickel im Gesicht.“ So geht es nicht. Wir meinen: Jens Lehmann hat nicht mehr alle Nadeln auf der Tanne.

Newsletteranmeldung

Werbung

Codex Humanus

99,90 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

3 Bände, gebunden, gesamt 2763 Seiten

»Der letzte Grund des Widerstandes gegen eine Neuerung in der Medizin ist immer der, dass Hunderttausende von Menschen davon leben, dass etwas unheilbar ist.« Prof. Dr. Friedrich F. Friedmann

In einer schwierigen Zeit, in der mächtige, geldorientierte Interessengruppen unmittelbaren Einfluss auf unser Gesundheitssystem nehmen, sind unabhängige Informationen, die dem Menschen dienen, äußerst spärlich gesät. Der künstlich erzeugte Status »repräsentative Studien« ermöglicht aufgrund des unbezahlbaren Patentwesens eine Ausgrenzung von Abertausenden ernstzunehmenden, medizinischen Erkenntnissen, die es exakt deshalb nicht in die Lehrbücher angehender Mediziner und nur sehr selten in den konventionellen Buchhandel schaffen.

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit ist anders!

Getreu dem Slogan »Wer heilt hat recht«, vertritt der Autor Thomas Chrobok aus tiefster Überzeugung die Auffassung, dass jeder mündige Bürger ein selbstverständliches Informationsanrecht auf das gesamte zur Verfügung stehende Repertoire an bestens erforschten Präventions- und Therapiemöglichkeiten besitzt, um sein höchstes Gut – seine Gesundheit – zu schützen beziehungsweise wiederherzustellen und seiner biologischen Alterung erfolgreich entgegenzuwirken!

Mit dem Codex Humanus, dem Buch der Menschlichkeit steht Ihnen erstmals dieses kostbare Wissen in drei Bänden unzensiert in komprimierter Form auf knapp 3000 Seiten verständlich für jedermann zur Verfügung. Sämtliche Aussagen sind durch Studien und Expertenaussagen bestens untermauert und fachlich fundiert.

Die Verschmelzung von bewährter Tradition mit der Moderne, die detaillierte Beschreibung der effizientesten, traditionellen Heilmittel von Naturvölkern wie den Indios, dem indischen Ayurveda und der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) sowie den aktuellsten Errungenschaften der westlichen Ausrichtungen der Orthomolekularmedizin, der Biochemie und der Epigenetik machen dieses Buch so einzigartig.

Innerhalb Europas versandkostenfrei bei Kopp bestellen. 

Ein Gedanke zu „Lehmann geht mit Kettensäge auf Nachbargrundstück los“
  1. Ich verstehe den Artikel nicht. Wenn die Garage teilweise AUF dem Nachbargrundstück steht, dann kann der Geschädigte einen finanziellen Ausgleich fordern, wenn er nett ist und die Sache gütlich bereinigen will. Ansonsten wird ein Abriss sich in aller Regel gerichtlich durchsetzen lassen.
    Oder gibt es in Bayern ein anderes Recht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.