Eintracht FrankfurtEintracht Frankfurt

Danny da Costa spielt ab sofort für den 1. FSV Mainz 05. Der Rechtsverteidiger unterschrieb am Freitagmittag einen Vertrag bis Saisonende. Der 27-Jährige wechselt auf Leihbasis zu den Rheinhessen. Bei der Eintracht besitzt da Costa einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022.

„Wir haben vor allem in der vorletzten und gegen Ende der vergangenen Saison gesehen, welch großes Potential Danny hat“, sagt Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic. „In der Saison 2018/19 hat er stolze 50 Spiele gemacht und war an vielen tollen Europa League-Nächten beteiligt. Zuletzt kam er nicht mehr regelmäßig zum Zug, sodass eine halbjährige Leihe eine kluge Lösung ist. Wir glauben, dass Danny in Mainz die besten Möglichkeiten hat, um wieder zu seiner alten Stärke zurückzufinden.“ 

In der laufenden Saison war Danny da Costa in sieben Pflichtspielen für die Eintracht am Ball, 2018/19 in jeder der 50 möglichen Partien, darunter 47 über die volle Distanz. Der DFB-Pokalsieger von 2018 kommt auf wettbewerbsübergreifend 115 Einsätze für die Adlerträger, in denen er neun Tore und 20 Vorlagen beisteuerte.

Newsletteranmeldung

Werbung

Artikel-Ende


Auf deine Mithilfe kommt es an!

Obwohl nur ein einziger Journalist mit der gelegentlichen Unterstützung zahlreicher ebenfalls freiberuflicher Kollegen und Ehrenamtler hat Stefan Raven News seit 2020 immer wieder Dinge aufgedeckt, die andere Medien erst später berichteten. Leider sehen es diese Medien nicht als angebracht an, den Erstberichterstatter (uns/mich) zu nennen, wie es im Journalismus Gang und Gebe ist. Einige haben uns sogar schon gelegentlich die Stories im wahrsten Sinne des Wortes geklaut. Das ist kein netter Umgang zwischen Kollegen.

Auf der anderen Seite werde ich auch immer wieder von politischen Extremisten angezeigt. Die Vorwürfe nennt man mir noch nicht einmal. Die Anzeigen stellen sich nach zwei Monaten von alleine ein. Es scheint hier vermutlich darum zu gehen, unliebsame Berichterstatter wegen ihrer hohen Trefferquote an Aufdeckungen einzuschüchtern. Funktioniert leider nicht, da weder ich, noch meine Kollegen uns jemals etwas zu schulden kommen lassen. Um ehrlich zu sein, motiviert uns dieses sogar noch, noch weiter zu bohren, noch mehr nachzuhaken und erst Recht über bestimmte Themen zu schreiben.

Diese Arbeit ist nur mit deiner Unterstützung möglich!

Helfe mit und stärke kritischen, unabhängigen Journalismus, der keine Rundfunkbeiträge oder Steuergelder bekommt, und keinen Milliardär als Finanzier hat. Als Journalist bin ich nur der Wahrheit und der Wissenschaft verpflichtet. Doch daher bin ich auch auf die freiwillige Unterstützung meiner Leser angewiesen.

Herzlichen Dank im voraus!

Per PayPal. 

Alternativ via Banküberweisung, IBAN: BE02 9741 0271 6040 BIC: PESOBEB1 (Kontoinhaber: Stefan Michels)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert