VFL Wolfsburg

Wolfsburg (VFL) – Lukas Nmecha kehrt zum VfL Wolfsburg zurück. Der frischgebackene U21-Europameister, der bereits in der Hinrunde der Saison 2019/2020 leihweise im Wölfe-Trikot auflief, kommt vom englischen Meister Manchester City und unterzeichnete bei den Grün-Weißen einen Vertrag bis 2025. Der 22 Jahre alte Angreifer erhält beim VfL das Trikot mit der Rückennummer 10 und wird im am Sonntag im österreichischen Bad Waltersdorf beginnenden Trainingslager auf die Mannschaft treffen.

„Immer von Lukas‘ Qualitäten überzeugt“

VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer ist froh, Nmecha wieder zurück beim VfL zu haben: „Wir waren von Lukas‘ Qualitäten immer überzeugt und haben seinen Weg auch nach seinem Weggang aus Wolfsburg weiter genau verfolgt. In Anderlecht hat er den nächsten Karriereschritt gemacht und sich enorm weiterentwickelt. Nicht zuletzt bei der deutschen U21-Auswahl hat er gezeigt, wie wichtig er für eine Mannschaft auf und neben dem Platz sein kann und dass er trotz seiner erst 22 Jahre Führungsaufgaben übernimmt und vorangeht. Wir freuen uns sehr, dass mit Lukas eine der vielversprechendsten deutschen Offensivkräfte wieder und jetzt dauerhaft Teil des VfL ist.“

Starke letzte Saison

Auch Lukas Nmecha freut sich auf seine Rückkehr zu den Wölfen. „Obwohl es sportlich keine einfache Zeit für mich war, habe ich mich in Wolfsburg und in der Mannschaft sehr wohl gefühlt. Ich freue mich darauf, viele bekannte Gesichter wiederzusehen und vor allem darauf, jetzt endlich zeigen zu können, was in mir steckt. Ich bin damals wie heute überzeugt von dem Weg, den man hier eingeschlagen hat und habe den VfL seit meinen Weggang immer verfolgt. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass die Mannschaft weiterhin erfolgreich ist und wir unsere Ziele erreichen.“ Bei seinem ersten Engagement in Wolfsburg war er sechsmal in der Bundesliga, fünfmal in der UEFA Europa League und einmal im DFB-Pokal zum Einsatz gekommen. Anschließend spielte der gebürtige Hamburger in der Rückrunde elf Spiele in der Championship, der englischen zweiten Liga, beim FC Middlesbrough. Eine hervorragende Spielzeit war für den Deutsch-Engländer, der vor dem Wechsel in die deutsche U21-Nationalmannschaft alle jüngeren Altersklassen im englischen Verband durchlief, die vergangene 2020/2021. Für seinen belgischen Leihverein RSC Anderlecht erzielte Nmecha wettbewerbsübergreifend 21 Tore in 41 Spielen, drei weitere bereitete er vor. Bei der Endrunde der U21-Europameisterschaft schoss sich der 1,85 Meter große Stürmer mit vier Treffern in sechs Spielen zum Torschützenkönig und konnte darüber hinaus mit seinem künftigen VfL-Kollegen Ridle Baku der DFB-Auswahl den Titel sichern.

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.