Greuter Fürth

Am letzten Tag der Transferperiode hat sich der FC Augsburg mit der SpVgg Greuther Fürth auf den Wechsel von Rechtsverteidiger Simon Asta verständigt. Der 19-Jährige, der noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 besaß, wechselt mit sofortiger Wirkung zu den Kleeblättern. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.


Simon Asta war in der Bundesliga zwei Mal für den FCA im Einsatz. Sein Debüt gab er als 17-Jähriger am letzten Spieltag der Saison 2017/18, als er beim 0:2 in Freiburg zehn Minuten vor Schluss eingewechselt wurde. Ein Jahr später kam er am letzten Spieltag der Saison 2018/19 beim 1:8 in Wolfsburg zu seinem ersten Einsatz von Beginn an. Im Wintertrainingslager der vergangenen Saison erlitt Asta einen Kreuzbandriss, von dem er sich nun erholt hat. In dieser Saison absolvierte er erste Einsätze für die U23 des FCA.


„Wir wollten Simon nach seiner schweren Verletzung die Möglichkeit bieten, in der U23 Spielpraxis zu sammeln und sich so an die Lizenzmannschaft heran zu kämpfen. Als sich für ihn mit einem Wechsel in die 2. Bundesliga nach Fürth eine reizvolle sportliche Herausforderung bot, haben wir dem Wechsel zugestimmt. Wir wünschen Simon Asta alles Gute für seine weitere Entwicklung“, sagt Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA.


„Ich fühle mich nach dem Kreuzbandriss wieder fit und möchte die Chance in der 2. Bundesliga unbedingt nutzen. Daher freue ich mich über den Wechsel und bin dem FCA dankbar, dass ich diese Chance erhalte“, sagt Simon Asta.

Newsletteranmeldung

Werbung

Werbung

Das wahre Gesicht des Dr. Fauci
Das wahre Gesicht des Dr. Fauci

29,99 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

»Dieses Buch ist Anthony Faucis schlimmster Albtraum!« Mikki Willis, Filmregisseur

Als Direktor des National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) gibt Dr. Anthony Fauci jährlich 6,1 Milliarden Dollar an Steuergeldern für die wissenschaftliche Forschung aus. Das erlaubt ihm, die Themen, deren Inhalte und die Ergebnisse der wissenschaftlichen Gesundheitsforschung auf der ganzen Welt zu diktieren. Fauci nutzt die ihm zur Verfügung stehende finanzielle Macht, um außergewöhnlichen Einfluss auf Krankenhäuser, Universitäten, Fachzeitschriften und Tausende einflussreicher Ärzte und Wissenschaftler auszuüben, deren Karrieren und Institutionen er ruinieren, fördern oder belohnen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.