TSG Hoffenheim

Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim hat den Vertrag mit dem 23 Jahre alten österreichischen Nationalspieler Stefan Posch vorzeitig bis zum 30. Juni 2024 verlängert. Der Verteidiger spielt bereits seit 2015 für die TSG.
 

„Stefan hat bei uns in den vergangenen Jahren eine bemerkenswerte Entwicklung vom Akademie-Talent zum etablierten Bundesliga-Verteidiger und A-Nationalspieler Österreichs genommen“, sagt Alexander Rosen über den 23 Jahre alten Defensivspezialisten, der 2015 in das Nachwuchsleistungszentrum der TSG wechselte, im Sommer 2017 in Hoffenheim seinen ersten Profivertrag unterschrieb und „sich in dieser Zeit zu einer festen Größe in unserem Team entwickelt hat“. Posch wisse „durch seine Willensstärke und Siegermentalität zu überzeugen“, ergänzt Rosen.

Posch selbst sagt über die Entscheidung zur Vertragsverlängerung: „Ich fühle mich hier im Kraichgau sehr wohl. Nicht nur, weil in Florian Grillitsch und Christoph Baumgartner zwei weitere Österreicher im Kader stehen, sondern weil mir der Verein sehr früh großes Vertrauen entgegengebracht und mir damit eine besondere Entwicklung ermöglicht hat. Es war die richtige Entscheidung, nach Hoffenheim zu kommen. Ich freue mich, auch weiterhin hier meinen Teil für die TSG beitragen zu können.“ Der 1,88 Meter lange Steirer hat seit der U16 alle Auswahlteams Österreichs durchlaufen und kommt aktuell auf acht Einsätze in der A-Nationalmannschaft. Sein Profi-Debüt für die TSG Hoffenheim feierte Posch im September 2017 bei der Europa League-Partie in Rasgrad (1:2). Seitdem absolvierte der Verteidiger 58 Bundesliga-, zwei Champions League- und fünf Europa League-Spiele sowie vier DFB-Pokal-Partien.

Newsletteranmeldung

Werbung

Werbung

Perfekte Krisenvorsorge
Perfekte Krisenvorsorge

9,99 €** 19,95 €

Sonderausgabe in anderer Ausstattung

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Verlag: Kopp Verlag

Heute schon an morgen denken:
Was Sie heute tun sollten, um morgen nicht zu den Krisenverlierern zu gehören!

Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste.

Versandkostenfrei beim Koppverlag innerhalb Europas bestellen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert