Tom Bischof

Die TSG Hoffenheim hat den Vertrag mit Tom Bischof verlängert. Das 16 Jahre alte Top-Talent, das beim Spiel bei Union Berlin (1:2) als jüngster Spieler der TSG-Geschichte erstmals im Bundesliga-Kader stand, bleibt der TSG bis zum 30. Juni 2025 erhalten.

„Tom ist ein enormes Talent, das trotz seines jungen Alters neben seinen außergewöhnlichen fußballerischen Fähigkeiten bereits über eine beachtliche Reife verfügt. Sollte nichts Unvorhersehbares geschehen, so ist bei ihm nicht die Frage, ob er einmal in der Bundesliga auflaufen wird, sondern wann.“, sagt Alexander Rosen. „Unabhängig davon wollen und werden wir Tom weiter in Ruhe und ohne Druck aufbauen, sodass seine Entwicklung nachhaltig bleibt. Dass wir dafür mit unseren zahlreichen Fachleuten und unserer Erfahrung genau das richtige Umfeld bieten können, haben wir in den vergangenen Jahren eindrucksvoll unter Beweis gestellt“, ergänzt der Direktor Profifußball.

Als Siebenjähriger wechselte Tom Bischof ins Kinderperspektivteam der TSG Hoffenheim, spielte aber zunächst weiterhin für seinen Heimatverein TSV Amorbach. Danach durchlief der Mittelfeldspieler sämtliche Jugendteams in Hoffenheim. Seit der Vorbereitung zur aktuellen Saison zählt Bischof zum Kader der Profi-Mannschaft und kommt an den Wochenenden regelmäßig in der U19 des Klubs zum Einsatz (10 Einsätze, 4 Tore). Beim DFB spielte er bislang für die U16- und U17-Auswahlteams. „Es ist für mich eine große Freude, einen Spieler wie Tom in seinem Entwicklungsprozess zu begleiten. Er hat bei uns vom ersten Tag an einen starken Eindruck hinterlassen und bei seinem Ehrgeiz und seinem Talent, habe ich keinerlei Zweifel, dass er auch die nächsten Schritte zielstrebig angeht“, sagt Cheftrainer Sebastian Hoeneß über Bischof.

Newsletteranmeldung

Werbung

Bakdhi

12,99 €

Verewigt statt gelöscht: Die Bhakdi-Videos jetzt auf DVD

So schnell wie Covid-19 auftauchte, so schnell befand sich die Gesellschaft in einem unaufhaltsamen, von Politik und Medien befeuerten Wahn von Panikmache, Maskenzwang, Lockdown und Impfchaos. Bürgerliche Freiheits- und Grundrechte wurden in einem nie da gewesenen Ausmaß eingeschränkt.

Solide Aufklärung jenseits politischer und medialer Panikmache

Prof. Dr. Sucharit Bhakdi zählt zu den Ersten, die es wagten, öffentlich und mit soliden wissenschaftlichen Erkenntnissen gegen die Herrschaft der Angst zu argumentieren. Woran erkennt man eine echte Pandemie? Wann sind Viren gefährlich? Warum eigentlich Masken? Was wissen wir über gentechnische Impfungen? Wem kann man noch trauen?

Die Angst der Eliten vor dem Gegenargument

Millionenfach angeklickt, wurden zahlreiche Videos von Prof. Dr. Sucharit Bhakdi von YouTube und anderen Videoplattformen gelöscht.

Diese Sammlung besteht aus seinen vier wichtigsten Videos und verschafft Ihnen exklusiven Zugang zu den teilweise gelöschten. Es erwarten Sie:

  • Der offene Brief an die Bundeskanzlerin
  • Der Beitrag beim Kopp-Kongress zu den Themen Immunität, Herdenimmunität und Impfung
  • Die brisanten Fakten zur Impfwirkung
  • In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Arne Burkhardt: Die wissenschaftlichen Nachweise zu den Impfschäden

Mehr als 2 Jahre nach Ausbruch der Corona-Pandemie haben die Menschen einen Anspruch auf eine sachliche und faktenbasierte Aufarbeitung der Krise, vor der sich die Verantwortlichen bis heute scheuen.

DVD statt YouTube
Die wichtigsten Zeitdokumente unlöschbar für Ihr Archiv

Mit einem Kauf dieser DVD unterstützen Sie den Verein MWGFD und damit die Arbeit von Prof. Dr. Sucharit Bhakdi und von Prof. Dr. Arne Burkhardt.

Versandkostenfrei bei Kopp bestellen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.