TSG Hoffenheim

Wenige Tage nach Defensivspieler Stefan Posch hat auch Sargis Adamyan seinen Vertrag bei der TSG Hoffenheim verlängert. Der armenische Nationalspieler wird bis 2023 für den Fußball-Bundesligisten stürmen.

Eine Fußverletzung hatte den schnellen Offensivspieler monatelang außer Gefecht gesetzt. Diszipliniert und beharrlich arbeitete der 27 Jahre alte Angreifer an seinem Comeback, das er während der Vorbereitung auf die aktuelle Saison Ende August feiern konnte. Seinen ersten Bundesligaeinsatz in der laufenden Saison absolvierte er Ende Oktober beim Auswärtsspiel in Bremen (1:1). Im Europa League Heimspiel gegen Slovan Liberec trug sich Adamyan dann auch wieder in die Torschützenliste ein und unterstrich mit einem Doppelpack nach seiner Einwechslung seine Qualitäten als Torjäger.

„Wir freuen uns, dass Sargis wieder voll einsatzfähig ist und uns noch mehr Optionen in der Offensive gibt. In der vergangenen Saison hat er mit überragenden Leistungen und entscheidenden Toren eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass es richtig war, ihn aus der Zweiten Liga zu holen. Umso bitterer war sein langer Ausfall, da er ein Spieler ist, der durch seine Schnelligkeit und seinen hervorragenden Abschluss jederzeit für ein Tor gut ist“, erklärt Alexander Rosen. „Die Vertragsverlängerung ist das Ergebnis einer vertrauensvollen Zusammenarbeit und Ausdruck unserer Wertschätzung für die Qualitäten von Sargis auf und außerhalb des Platzes“, ergänzt der Direktor Profifußball.

Ein Vertrauen, das auch Adamyan spürt und ihn gerade in den vergangenen Monaten hart und geduldig an seiner Rückkehr arbeiten ließ. „Ich fühle mich bei der TSG rundherum wohl. Ich weiß es sehr zu schätzen, dass man hier auf mich gesetzt und mir die Chance eröffnet hat, in die Bundesliga zu kommen, nachdem ich vor wenigen Jahren noch in der Regionalliga gespielt habe“, sagt Adamyan. „Ich setze alles daran, nun wieder an die Leistungen der vergangenen Saison anzuknüpfen, um die Mannschaft in dieser herausfordernden Saison dabei zu unterstützen, ihre Ziele zu erreichen.“

Sargis Adamyan kam im Sommer 2019 vom Zweitligisten SSV Jahn Regensburg nach Hoffenheim. Seitdem absolvierte er 17 Bundesligaspiele für die TSG und erzielte dabei fünf Treffer. Eine DFB-Pokalpartie (ein Treffer) sowie zwei Einsätze in der Europa League (zwei Treffer) komplettieren die Profibilanz des 18fachen armenischen Nationalspielers (ein Treffer) im Kraichgau.

Newsletteranmeldung


Werbung

Das wahre Gesicht des Dr. Fauci
Das wahre Gesicht des Dr. Fauci

29,99 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

»Dieses Buch ist Anthony Faucis schlimmster Albtraum!« Mikki Willis, Filmregisseur

Als Direktor des National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) gibt Dr. Anthony Fauci jährlich 6,1 Milliarden Dollar an Steuergeldern für die wissenschaftliche Forschung aus. Das erlaubt ihm, die Themen, deren Inhalte und die Ergebnisse der wissenschaftlichen Gesundheitsforschung auf der ganzen Welt zu diktieren. Fauci nutzt die ihm zur Verfügung stehende finanzielle Macht, um außergewöhnlichen Einfluss auf Krankenhäuser, Universitäten, Fachzeitschriften und Tausende einflussreicher Ärzte und Wissenschaftler auszuüben, deren Karrieren und Institutionen er ruinieren, fördern oder belohnen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.