Kaffee

Berlin: (hib/JOH) – Die Abstimmung innerhalb der Bundesregierung zu der Frage, ob eine Befreiung von nachhaltig produziertem und fair gehandeltem Kaffee von der Kaffeesteuer einen Beitrag zur Umsetzung der Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) leisten kann, dauert nach Angaben der Bundesregierung an. Eine Initiative der Bundesregierung zur Senkung oder Abschaffung der Kaffeesteuer bestehe nicht, schreibt sie in einer Antwort (19/22881) auf eine Kleine Anfrage (19/22384) der AfD-Fraktion.

Außerdem führe sie keine Projekte mit Sara Nuru, der Nuru GmbH oder nuruWomen e.V. durch. Sara Nuru werbe für fairen Handel und sei von Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) daher im November 2018 zur SDG-Botschafterin für das SDG 12 (Nachhaltiger Konsum und nachhaltige Produktion) ernannt worden. Die Tätigkeit erfolge unentgeltlich.

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.