China Shanghai

Chinesische Unternehmen kaufen sich seit Jahren in westliche Marken ein, sei es, dass sie sich bekannte Firmen unter den Nagel reißen, die in der Krise stecken, oder indem sie in ausländische Technologien investieren. Manche Analysten glauben, dass China seinen Firmen-Kaufrausch weiter ausdehnen und noch mehr angeschlagene westliche Unternehmen aufkaufen könnte, während die Welt versucht die Corona-Pandemie zu überwinden. Doch welche Unternehmen befinden sich bereits jetzt in chinesischer Hand? 

Gerade in Deutschland kaufen die Chinesen gerade wie verrückt den Mittelstand auf. Auch werden Plattformen wie Amazon und eBay von in Deutschland gemeldeten Chinaunternehmen geflutet. Der Kunde bestellt in gutem Glauben etwas aus Deutschland, bekommt dann aber trotzdem billige Chinaware. Welche großen und bekannten Firmen wurden von China bereits gekauft?

  • Harvey Nichols: gekauft für 101,9 Millionen Dollar (90 Mio. Euro)
  • Dirt Devil, Teil der Royal Appliances Manufacturing Company: gekauft für 105,5 Millionen Dollar (93,3 Mio. Euro)
  • Hoover USA: gekauft für 107 Millionen Dollar (94,6 Mio. Euro)
  • MG Rover: gekauft für 96,1 Millionen Dollar (85 Mio. Euro)
  • Rio Tinto: gekauft für 12,8 Milliarden Dollar (11,3 Mrd. Euro)
  • Volvo: gekauft für 1,8 Milliarden Dollar (1,6 Mrd. Euro)
  • Kent & Curwen: gekauft für einen ungenannten Betrag
  • Club Med: gekauft für mehr als 1,1 Milliarden Dollar (973 Mio. Euro)
  • Cerruti: gekauft für bis zu 71,7 Millionen Dollar (63,4 Mio. Euro)
  • Miss Sixty: gekauft für einen ungenannten Betrag
  • Gieves & Hawkes: gekauft für bis zu 147,5 Millionen Dollar (130 Mio. Euro)
  • AMC Theaters: gekauft für 2,6 Milliarden Dollar (2,3 Mrd. Euro)
  • Sunseeker: gekauft für 451 Millionen Dollar (399 Mio. Euro)
  • Addax Petroleum: gekauft für 8 Milliarden Dollar (7 Mrd. Euro)
  • London Taxis International: gekauft für 15,6 Millionen Dollar (13,8 Mio. Euro)
  • Dreyfuss-Gruppe: 46,4 Millionen Dollar (41 Mio. Euro)
  • Motorola: gekauft für 2,91 Milliarden Dollar (2,57 Mrd. Euro)
  • Hotel Waldorf Astoria New York: gekauft für 1,95 Milliarden Dollar (1,72 Mrd. Euro)
  • Inter Mailand: gekauft für 294 Millionen Dollar (260 Mio. Euro)
  • Tommee Tippee: gekauft für 419,2 Millionen Dollar (370,76 Mio. Euro)
  • SMPC: gekauft für 1,4 Milliarden Dollar (1,2 Mrd. Euro)
  • Legendary Entertainment: gekauft für 3,5 Milliarden Dollar (3,1 Mrd. Euro)
  • GE Appliances: gekauft für 5,4 Milliarden Dollar (4,77 Mrd. Euro)

Wenn der Einfluss chinesischer Firmen in diesem Maße weitergeht, dann gehört den Chinesen bald alles und entsprechend wird sich auch der Einfluss von Menschen in der Welt breit machen, die in einem kommunistisch geführten Land leben.

Newsletteranmeldung

Werbung
Berlin Strom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.