Windkraft

Aktuell fallen Wind und Sonne für die Stromversorgung Deutschlands aus. Heute (Donnerstag, 1.12.) morgen lag der Stromverbrauch bei 77 GW. Gedeckt wurde er vor allem mit verlässlichem Strom aus den preiswerten fossilen Energieträgern (64 GW). Wind und Sonne spielten mit 6 GW eine untergeordnete Rolle.

Dazu Steffen Kotré, energiepolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion:

„Die aktuelle Dunkelflaute wirft ein grelles Licht auf die gescheiterte Energiepolitik der links-grünen Ideologen. Aktuell haben Wind und Sonne eine Auslastung von nur ca. fünf  Prozent. Unsere letzten drei Kernkraftwerke liefern so viel Strom wie alle Windräder und Sonnenkollektoren im Land zusammen. Selbst die vorgeschobenen Ziele der grünen Gesellschaftstransformierer scheitern: Durch den geringen Anteil an Kernenergie war der CO2-Ausstoß pro Kilowattstunde viel höher als in fast allen europäischen Staaten.

Gerade in dieser dunklen Jahreszeit wird klar, dass eine wetterabhängige Stromerzeugung nicht funktionieren kann. Gerade jetzt wird klar, wie wichtig fossile Energieträger sind. Die AfD-Fraktion fordert immer wieder deren Ausbau. Denn auch bei der allergrößten Erhöhung der installierten Leistung von Windindustrieanlagen und Solarpanelen bliebe es bei deren geringer Auslastung.  Die energetisch minderwertige Wasserstofftechnologie ist nicht großflächig umsetzbar.

Dagegen führt jeder Zubau von Kohle und – nahezu CO2-freien – Kernkraftwerken sofort zu einer Erhöhung der sicheren Stromerzeugung, jede verhinderte Abschaltung hilft. Wer sich ernsthaft um die Stromversorgung sorgt – und wegen der Abschaltorgien der linksgrünen Klimahysteriker müssen wir uns das alle –, der sorgt jetzt für Kohle und Kernenergie.“

Newsletteranmeldung

Werbung

Werbung

Das Wörterbuch der Lügenpresse
Das Wörterbuch der Lügenpresse

22,99 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Verlag: Kopp Verlag

gebunden mit Schutzumschlag, 383 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Warum eine ideologisch manipulierte Sprache unser Denken blockiert – und was wir dagegen tun können

Schluss mit der Sprachmanipulation durch die »Qualitätsmedien«! Der Bestsellerautor Thor Kunkel erklärt anhand von circa 300 teils illustrierten Beispielen, wie Begriffsumdeutungen den gesunden Menschenverstand ausschalten sollen.

Durch Sprachregelungen errichtet eine gleichgesinnte Obrigkeit aus Politikern und Journalisten immer neue moralische Denkblockaden, die eine kritische Auseinandersetzung mit den Realitäten verhindern sollen. Denn was nicht gedacht werden kann, kann auch nicht artikuliert werden.

Sprache als Werkzeug der Repression und Gedankenkontrolle

Die von den staatstragenden Medien vorangetriebene Infantilisierung der deutschen Sprache, einst eine der präzisesten Sprachen der Welt, hat inzwischen groteske Ausmaße erreicht. Ein Blick in die deutschen Gazetten zeigt: Sie quellen über von Worthülsen, Begriffsumdeutungen, halbwahren Floskeln, wohlfeilen Mustersätzen, linguistischen Simplifizierungen, Kampfbegriffen und ewig gleichen linkspädagogischen Argumentationsmustern, die das Denken der Menschen normieren, ja ausschalten sollen.

Man muss kein Linguist sein, um in diesem Gesinnungsdiktat, das erwachsenen Menschen verbieten will, so zu sprechen, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist, eine volkspädagogische Erziehungsmaßnahme zu erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert