Robert Habeck

Auch wenn es im politischen Berlin derzeit niemand zugeben will, aber Deutschland ist nach wie vor von russischem Gas abhängig. Das ist die unbequeme Wahrheit. Die Folgen der von Extremisten und Lobbyisten gewollten Energiewende samt ihrer hohen Abhängigkeit von Erdgas sind nicht kurzfristig auszubügeln. Das zeigt auch die von Wirtschaftsminister Habeck groß präsentierte Energiepartnerschaft mit Katar, die sich bislang als Nullnummer entpuppt und bei der immer noch unklar ist, wann überhaupt Flüssiggas nach Deutschland geliefert wird und wenn, in welchem Umfang.

Solange wir nicht über neue Lieferwege und -möglichkeit verfügen, dürfen wir die bestehenden nicht weiter gefährden. Es ergibt keinen Sinn, sich durch immer neue Maßnahmen wie Preisobergrenzen für Gas oder ein Öl-Embargo empfindlich ins eigene Fleisch zu schneiden.

Die wirtschaftlichen und damit auch sozialen Folgen eines russischen Gasstopps und nicht ausreichender Speicher im Winter wären verheerend, wie aktuelle Studien auf dramatische Weise belegen. Bürger werden ihre Heizkosten nicht mehr bezahlen können, Millionen Arbeitsplätze stehen auf dem Spiel, es droht eine dramatische Rezession.

Wer wie die Ampel-Regierung angesichts dieser Bedrohung die noch bestehenden Gaslieferungen weiter gefährdet, ohne Alternativen zu haben, handelt unverantwortlich und riskiert nicht nur den heutigen Wohlstand der Bürger, sondern auch die wirtschaftliche Zukunft Deutschlands. Herr Habeck, Sie sind eine Schande für Deutschland, treten Sie zurück!

Newsletteranmeldung

Werbung

Werbung

Und sie hatten sie doch
Und sie hatten sie doch

9,99 € 19,95 €

früherer gebundener Ladenpreis

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Verlag: Kopp Verlag

Gebunden, 254 Seiten, zahlreiche Abbildungen

15 Jahre Recherche, neueste Erkenntnisse: Hitler hatte die Atombombe!

Vor 15 Jahren veröffentlichten Edgar Mayer und Thomas Mehner ein Buch, das für Furore sorgte. Die zentrale Aussage des Werkes: Nicht nur die Amerikaner, auch Hitler hatte die Atombombe. Für diese Aussage wurden die Autoren belächelt und angefeindet. 15 Jahre lang haben Mayer und Mehner seither weitere Indizien für ihre These gesammelt. Mit diesem Buch legen sie die Ergebnisse ihrer Recherchen vor, die man nur als spektakulär bezeichnen kann. Die neuen Belege lassen keinen Zweifel zu: Das Dritte Reich hatte Atomwaffen. Entgegen dem offiziellen Bild war die Forschung Deutschlands der Amerikas sogar weit voraus. Mehr noch: Die USA konnten in Hiroshima und Nagasaki nur deshalb Atombomben zum Einsatz bringen, weil sie sich der deutschen Technologie bemächtigt hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.