Arbeiter

Wirtschaftsminister Altmaier stellte heute die Herbstprognose der Bundesregierung vor. Für das Gesamtjahr wird mit einem Einbruch des Bruttoinlandsproduktes (BIP) um 5,5 Prozent gerechnet. Der Internationale Währungsfonds (IWF) geht von minus 6 Prozent aus.

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Steffen Kotré dazu wörtlich:

„Die Bundesregierung läutet den Herbst der deutschen Wirtschaft ein. Der weitere unnötige Lockdown wird der katastrophalen Wirtschaftspolitik die Krone aufsetzen. Der Vergleich mit Schweden zeigt, dass eine solche Schädigung der Wirtschaft nicht nötig ist.“

Für Schweden rechnet der IWF denn auch mit einem Minus von 4,7 Prozent.

„Unter der Regierung Merkel geht es Schritt für Schritt weg von der produktiven, lebendigen Selbstverantwortung. Hin zu zentralplanerischer, lähmender Politwirtschaft von oben.

Wir brauchen eine Rückkehr zur sozialen Marktwirtschaft. Eigeninitiative und Kreativität der Vielen statt Kommandowirtschaft der Funktionäre.“

Newsletteranmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.