Arbeiter

Berlin (ots)Zur Bundestagswahl hat die Mittelstandsallianz heute einen 12-Punkte-Plan mit Handlungsempfehlungen für die künftige Bundesregierung an die Vorsitzenden der im Bundestag vertretenen Parteien geschickt. Das Bündnis von mehr als 30 Partnerverbänden unter dem Dach des BVMW vertritt die Interessen von über 900.000 Mitgliedern. Gemeinsames Ziel ist es, die Rahmenbedingungen für den Mittelstand zu verbessern.

Mit dem 12-Punkte-Plan bringt der unternehmerische Mittelstand eine praxisorientierte, starke Positionierung in die politische Debatte vor der Bundestagswahl ein. Die Bandbreite reicht von Fragen des Wettbewerbs und Standortbedingungen für Unternehmen bis hin zu konkreten Handlungsempfehlungen in für den Mittelstand relevanten Politikfeldern, wie Arbeitsmarkt, Digitalisierung und Zukunft der Bildung. Im Zentrum steht die Förderung unternehmerischer Freiheit und der Erhalt eines starken deutschen Mittelstands in einer digitalisierten Weltwirtschaft.

Dazu erklärt BVMW-Bundesgeschäftsführer Markus Jerger: „Wenn die nächste Bundesregierung den Mittelstand nicht nur in ihren Sonntagsreden als Rückgrat der Wirtschaft lobt, sondern auch entsprechend handelt, haben wir eine Chance, die Zukunft positiv für die Menschen und Unternehmen zu gestalten. Die kommenden vier Jahre müssen eine Legislatur des Mittelstands

Newsletteranmeldung

Werbung

Werbung

Das Wörterbuch der Lügenpresse
Das Wörterbuch der Lügenpresse

22,99 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Verlag: Kopp Verlag

gebunden mit Schutzumschlag, 383 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Warum eine ideologisch manipulierte Sprache unser Denken blockiert – und was wir dagegen tun können

Schluss mit der Sprachmanipulation durch die »Qualitätsmedien«! Der Bestsellerautor Thor Kunkel erklärt anhand von circa 300 teils illustrierten Beispielen, wie Begriffsumdeutungen den gesunden Menschenverstand ausschalten sollen.

Durch Sprachregelungen errichtet eine gleichgesinnte Obrigkeit aus Politikern und Journalisten immer neue moralische Denkblockaden, die eine kritische Auseinandersetzung mit den Realitäten verhindern sollen. Denn was nicht gedacht werden kann, kann auch nicht artikuliert werden.

Sprache als Werkzeug der Repression und Gedankenkontrolle

Die von den staatstragenden Medien vorangetriebene Infantilisierung der deutschen Sprache, einst eine der präzisesten Sprachen der Welt, hat inzwischen groteske Ausmaße erreicht. Ein Blick in die deutschen Gazetten zeigt: Sie quellen über von Worthülsen, Begriffsumdeutungen, halbwahren Floskeln, wohlfeilen Mustersätzen, linguistischen Simplifizierungen, Kampfbegriffen und ewig gleichen linkspädagogischen Argumentationsmustern, die das Denken der Menschen normieren, ja ausschalten sollen.

Man muss kein Linguist sein, um in diesem Gesinnungsdiktat, das erwachsenen Menschen verbieten will, so zu sprechen, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist, eine volkspädagogische Erziehungsmaßnahme zu erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.